29.09.2014
FLUG REVUE

Langstreckenflüge ab Frankfurt betroffenLufthansa-Piloten streiken am Dienstag

Wie die Vereinigung Cockpit mitteilt werden die Piloten der Lufthansa am 30. September 2014 im Zeitraum von 8 bis 23 Uhr auf Langstreckenflügen mit den Flugzeugtypen Airbus A380, Boeing 747, Airbus A330 und Airbus A340 die Arbeit niederlegen und keine Abflüge vom Flughafen Frankfurt durchführen.

lufthansa-airbus-a380-800_DAIMA

Airbus A380-800 der Lufthansa. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit diesem Streik will die Pilotengewerkschaft einen neuen Tarifvertrag zur Übergangsversorgung von in den Ruhestand gehenden Piloten erreichen. Ein Angebot der Lufthansa hatte die Vereinigung Cockpit am 25. September abgelehnt. Nun wollen die Piloten am Dienstag die Langstreckenflüge der Lufthansa ab Frankfurt bestreiken. Der Bereich ist zugleich Kernpunkt eines weiteren strittigen Themas. Die Lufthansa plant nämlich, günstigere Flüge auf Langstrecken anzubieten. Dazu sollen ab 2015 bis zu 14 Airbus A340-300 mit "einem stärker auf Privatreisende ausgerichteten Klassen-Mix" modifiziert werden und mit "deutlich günstigeren" Kosten fliegen. Laut Lufthansa haben sich die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) sowie Lufthansa Technik, LSG Sky Chefs und weiteren Systempartner mit den Einsparungen einverstanden erklärt. Bei den Piloten sollte die Grenze, ab der Mehrflugstunden vergütet werden, angehoben werden. Derzeit erhalten die Piloten ab einer Überschreitung von 71 Flugstunden pro Monat eine Mehrflugstundenvergütung. Diese Grenze sollte zum Start der neuen Langstrecken-Teilflotte mit zunächst acht A340 um 80 Minuten pro Monat je Pilot erhöht werden. "Weil dieser Vorschlag von der VC abgelehnt wurde, sollen die Flugzeuge nun im Rahmen der geltenden Tarifregelungen alternativ bereedert werden", heißt es in einer Mitteilung. Die Lufthansa erwägt also nun den Einsatz externer Piloten.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Berlin – Arktis – Berlin Sonderflug zum Nordpol

22.02.2017 - Airberlin bietet zum zehnten Mal einen Flug über die Arktis und den Nordpol an. Der zwölfstündige Sonderflug mit einem Airbus A330-200 startet am 1. Mai von Berlin-Tegel. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App