29.09.2014
FLUG REVUE

Langstreckenflüge ab Frankfurt betroffenLufthansa-Piloten streiken am Dienstag

Wie die Vereinigung Cockpit mitteilt werden die Piloten der Lufthansa am 30. September 2014 im Zeitraum von 8 bis 23 Uhr auf Langstreckenflügen mit den Flugzeugtypen Airbus A380, Boeing 747, Airbus A330 und Airbus A340 die Arbeit niederlegen und keine Abflüge vom Flughafen Frankfurt durchführen.

lufthansa-airbus-a380-800_DAIMA

Airbus A380-800 der Lufthansa. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit diesem Streik will die Pilotengewerkschaft einen neuen Tarifvertrag zur Übergangsversorgung von in den Ruhestand gehenden Piloten erreichen. Ein Angebot der Lufthansa hatte die Vereinigung Cockpit am 25. September abgelehnt. Nun wollen die Piloten am Dienstag die Langstreckenflüge der Lufthansa ab Frankfurt bestreiken. Der Bereich ist zugleich Kernpunkt eines weiteren strittigen Themas. Die Lufthansa plant nämlich, günstigere Flüge auf Langstrecken anzubieten. Dazu sollen ab 2015 bis zu 14 Airbus A340-300 mit "einem stärker auf Privatreisende ausgerichteten Klassen-Mix" modifiziert werden und mit "deutlich günstigeren" Kosten fliegen. Laut Lufthansa haben sich die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) sowie Lufthansa Technik, LSG Sky Chefs und weiteren Systempartner mit den Einsparungen einverstanden erklärt. Bei den Piloten sollte die Grenze, ab der Mehrflugstunden vergütet werden, angehoben werden. Derzeit erhalten die Piloten ab einer Überschreitung von 71 Flugstunden pro Monat eine Mehrflugstundenvergütung. Diese Grenze sollte zum Start der neuen Langstrecken-Teilflotte mit zunächst acht A340 um 80 Minuten pro Monat je Pilot erhöht werden. "Weil dieser Vorschlag von der VC abgelehnt wurde, sollen die Flugzeuge nun im Rahmen der geltenden Tarifregelungen alternativ bereedert werden", heißt es in einer Mitteilung. Die Lufthansa erwägt also nun den Einsatz externer Piloten.



Weitere interessante Inhalte
Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App