05.03.2014
FLUG REVUE

Umhängetaschen aus LuftfrachtcontainernLufthansa recycelt Lademittel

Die Lufthansa-Tochtergesellschaft Jettainer macht Umhängetaschen aus alten Frachtcontainern.

lufthansa-jettainer-tasche

Die Umhängetasche besteht aus alten Frachtmitteln. Foto und Copyright: Lufthansa/Jettainer  

 

Die Taschen bestehen aus der originalen Luftfrachtcontainerplane mit einem aufgenähten Netz-Label. Ein Frachtsicherungsgurt fungiert als Schulterriemen. Für den Tragegriff wird die Zugschlaufe des Containers wiederverwendet und ein Stück Frachtnetz mit Verzurrhaken kann als Schlüsselring benutzt werden. Die Taschen sind in rot oder grau ausschließlich im Lufthansa WorldShop erhältlich. "Was als Kundenpräsent begann, entwickelte sich ruckartig zum Verkaufsschlager. Die letzte Edition von 500 Taschen war in nur 3 Tagen ausverkauft. Diese Saison haben wir wegen der großen Nachfrage eine limitierte und eine offene Edition. Wir freuen uns, dass unsere Container auf diese Weise selbst im Ruhestand noch weiter um die Welt reisen können", erklärt Martin Krämer, Head of Marketing and PR bei Jettainer.

Die Jettainer GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG. Jettainer betreut derzeit eine Flotte von mehr als 70000 Lademitteln, sogenannte ULDs, für 14 Fluggesellschaften. Aktuell ist Jettainer weltweit an über 400 Flughäfen tätig. Außerhalb Raunheims betreibt das Unternehmen Büros an den zentralen Hubs der internationalen Fluggesellschaften in Abu Dhabi, Düsseldorf, Mumbai, Philadelphia, Rom, Wien und Zürich.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App