05.03.2014
FLUG REVUE

Umhängetaschen aus LuftfrachtcontainernLufthansa recycelt Lademittel

Die Lufthansa-Tochtergesellschaft Jettainer macht Umhängetaschen aus alten Frachtcontainern.

lufthansa-jettainer-tasche

Die Umhängetasche besteht aus alten Frachtmitteln. Foto und Copyright: Lufthansa/Jettainer  

 

Die Taschen bestehen aus der originalen Luftfrachtcontainerplane mit einem aufgenähten Netz-Label. Ein Frachtsicherungsgurt fungiert als Schulterriemen. Für den Tragegriff wird die Zugschlaufe des Containers wiederverwendet und ein Stück Frachtnetz mit Verzurrhaken kann als Schlüsselring benutzt werden. Die Taschen sind in rot oder grau ausschließlich im Lufthansa WorldShop erhältlich. "Was als Kundenpräsent begann, entwickelte sich ruckartig zum Verkaufsschlager. Die letzte Edition von 500 Taschen war in nur 3 Tagen ausverkauft. Diese Saison haben wir wegen der großen Nachfrage eine limitierte und eine offene Edition. Wir freuen uns, dass unsere Container auf diese Weise selbst im Ruhestand noch weiter um die Welt reisen können", erklärt Martin Krämer, Head of Marketing and PR bei Jettainer.

Die Jettainer GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG. Jettainer betreut derzeit eine Flotte von mehr als 70000 Lademitteln, sogenannte ULDs, für 14 Fluggesellschaften. Aktuell ist Jettainer weltweit an über 400 Flughäfen tätig. Außerhalb Raunheims betreibt das Unternehmen Büros an den zentralen Hubs der internationalen Fluggesellschaften in Abu Dhabi, Düsseldorf, Mumbai, Philadelphia, Rom, Wien und Zürich.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

Taufe und Einsatzbeginn A350 in der Lufthansa-Flotte

05.04.2017 - Mit der „Nürnberg“ hat Lufthansa im Februar ihre erste A350 in Dienst gestellt. Der neue Zweistrahler ist wirtschaftlicher und deutlich leiser. … weiter

Flugzeugtaufe Zweite Lufthansa A350 heißt nun offiziell “Stuttgart”

03.04.2017 - Auch die zweite A350-900 der Lufthansa hat nun einen Namen. Bei einer Feier auf dem Flughafen in Echterdingen wurde der Langstreckenjet als „Stuttgart“ getauft. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App