09.07.2014
FLUG REVUE

Verlängerter JumboLufthansa schickt 747-8 nach JFK

Die Lufthansa wird die Boeing 747-8 ab Mitte Juli auf der Strecke nach New York einsetzen. Das neue Boeing-Muster wird die 747-400 ablösen.

Lufthansa Boeing 747-8 D-ABYL

Die 747-8 fliegt nach New York/JFK. © Foto und Copyright: Lufthansa/Jürgen Mai  

 

Ab 15. Juli soll die Boeing 747-8 auf der Interkontinentalverbindung nach New York/JFK fliegen. Bis mindestens zum 25. Oktober will die Lufthansa das neuere Boeing-Muster auf dieser Strecke einsetzen. Es löst dort die 747-400 ab.

Die Lufthansa hat ihre erste 747-8 (D-ABYA) am 25. April 2012 übernommen. Ab 1. Juni flog das Muster die Strecke Frankfurt-Washington.

Die neue 747-8 ist 5,60 Meter länger aus als ihre direkte Vorgängerin, die 747-400. Damit ist sie das weltweit längste Passagierflugzeug. An Bord des gestreckten Jumbos, der 362 Sitzplätze bietet, setzt Lufthansa ihr modernstes Kabinenkonzept in allen Klassen um. Auch beim Treibstoffverbrauch ist das neue Flugzeug noch deutlich effizienter als seine Vorgängermodelle. Dies ermöglichen neben den neuen Tragflächen vor allem die neuen Triebwerke von General Electric. Ende Juni ist die 14. Boeing 747-8 bei der Lufthansa eingetroffen. Die Fluggesellschaft hat 19 Flugzeuge der längsten Jumbo-Version bestellt. Der Listenpreis einer neuen Boeing 747-8 in der Passagierversion liegt bei 356,9 Millionen Dollar. Die aktuelle Jumbo-Frachtversion 747-8 Freighter kostet sogar 357,5 Millionen Dollar.



Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Frankfurt streicht 125 Flüge Wintereinbruch behindert Flugbetrieb in Deutschland

13.01.2017 - Ein schneereicher Wintereinbruch mit starkem Wind hat am Freitag zu Störungen beim Flugbetrieb geführt. Auch das Drehkreuz Frankfurt wurde nicht verschont. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Tägliche Verbindung nach Seoul Asiana kommt mit A380 nach Frankfurt

13.01.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines setzt ab dem 5. März einen Airbus A380 auf der Strecke Frankfurt-Seoul ein. Bisher bediente eine Boeing 747 die Route. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App