03.06.2016
FLUG REVUE

Lufthansa auf der ILASiegerflieger und A320neo zu Besuch in Berlin

Zum Ausklang der ILA am Samstag können die Besucher den „Siegerflieger“ am Boden und den Flottenneuzugang A320neo am Himmel bestaunen.

Lufthansa_Boeing_747-8_D-ABYI_Siegerflieger_Ankunft_Tegel_WM14

In vollem WM-Ornat brachte der Lufthansa-"Siegerflieger" das deutsche Weltmeisterteam aus Brasilien zur Feier nach Berlin-Tegel. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Zum traditionell vollsten Publikumstag schickt die Lufthansa ihre zwei derzeit interessantesten Vorzeigeflugzeuge. Um 9.10 Uhr wird der weltweit erste Airbus A320neo auf dem ILA-Gelände in Berlin landen, gefolgt von der Boeing 747-8 – besser bekannt als Fanhansa „Siegerflieger“. Letzterer brachte 2014 die deutsche Fußballnationalelf von Rio nach Berlin. Besucher können sehen, wo die frischgebackenen Weltmeister mit dem Pokal gesessen haben.

Neben dem Weltmeistereuphorie versprühenden Jumbo präsentiert sich die A320neo als Nachhaltigkeitsnovum. Die Lufthansa stellte weltweit als erste dieses Muster am 25. Januar 2016 in Dienst, am 1. April folgte die zweite Maschine.

Die Ankunft des Fliegers kann man als Besucher durchaus überhören. Aufgrund der neuen Triebwerkstechnologie ist die 85-Dezibel-Lärmkontur einer startenden A320neo um etwa 50 Prozent kleiner als die vergleichbare Kontur des Vorgängermodells. Getreu dem Motto der ILA – „Nachhaltigkeit und technologische Innovationen“ – verspricht der Airbus einen Blick in die Unternehmenszukunft. Die Lufthansa Group hat 116 Flugzeuge der neuesten Generation bestellt. Alleine in diesem Jahr sollen insgesamt 52 fabrikneue Flugzeuge an den Lufthansa-Konzern ausgeliefert werden.



Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Temperaturempfindliche Fracht Lufthansa Cargo Cool Center in Frankfurt wird ausgebaut

24.03.2017 - Am 22. März hat Lufthansa Cargo in Frankfurt mit dem Ausbau des Cool Centers begonnen. Ab Spätsommer dieses Jahres sollen hier weitere 8.000 Quadratmeter für Kühlfracht, wie beispielsweise … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App