29.07.2010
FLUG REVUE

LH MUC TaufeLufthansa tauft zweiten Airbus A380 ihrer Flotte in München UPDATE

Lufthansa hat ihren zweiten Airbus A380 auf den Namen der Stadt "München" getauft. Damit ist die D-AIMB das zweite Flugzeug dieses Typs in der Flotte nach der D-AIMA mit dem Taufnamen Frankfurt.

Der Verkaufserlös beider Flüge kommt nach Angaben der Airline der Lufthansa HelpAlliance zugute, die Hilfsprojekte weltweit unterstützt.

"Die A380 ist das neue Flaggschiff in unserer Langstreckenflotte, das unseren Kunden und Mitarbeitern an Bord eine neue Dimension des Fliegens bietet. Die A380 setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Komforts für unsere Kunden, Arbeitsbedingungen für unsere Crews sowie ökologischer Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir Lufthanseaten sind stolz darauf, mit dieser zweiten A380 auch den Namen unseres südlichen Drehkreuzes München in die Welt hinauszutragen", sagt Christoph Franz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa, anlässlich der Taufzermonie.

Thomas Klühr, Lufthansa Konzernbeauftragter und Leiter Hub Management München, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, die künftige 'München’ für einen Tag an unserem südlichen Lufthansa Drehkreuz begrüßen zu können. Die Taufe unserer zweiten A380 am Münchner Flughafen ist für unseren Standort ein ganz besonderer Höhepunkt".

Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, erklärt in seiner Ansprache: "Heute ist ein wichtiger Tag für den Luftverkehrsstandort Deutschland. Das europäische Gemeinschaftsprojekt "A 380" ist von herausragender Bedeutung für die deutsche und europäische Wirtschaft. Die A 380 ist aber auch ein beeindruckendes Werk europäischer Ingenieurskunst."

Der heutige Tag markiere einen Meilenstein in der Entwicklung des Luftverkehrs, sagt Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH. "Mit seiner enormen Passagierkapazität, seiner modernen Ausstattung und seinen exzellenten Verbrauchswerten bring der Airbus A380 einen wirklichen Qualitätssprung."

Getauft wird die "München" mit Wasser aus der Isar, das zu diesem Zweck in eine historische Zinnkanne aus dem Jahr 1880 gefüllt wurde.

Die A380 "München" wird, wie die gesamte Lufthansa A380-Flotte, am Frankfurter Flughafen stationiert. Ab dem 4. August wird sie in den regulären Liniendienst integriert und, ebenso wie die erste an Lufthansa ausgelieferte A380, zunächst auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokio eingesetzt.

Mit dem Zugang des zweiten Flugzeugs, der "München", wird die A380 täglich unter der Flugnummer LH710 zum internationalen Tokioter Flughafen Narita starten. Die ebenfalls täglichen A380 Rückflüge nach Frankfurt erfolgen unter der Flugnummer LH711.



Weitere interessante Inhalte
Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

15.05.2017 - Am 15. Mai wurde der 212. Airbus A380 ausgeliefert, an Emirates. Der nagelneue Vierstrahler reiste aber aus Hamburg-Finkenwerder nicht direkt nach Dubai, sondern zunächst an ein anderes Ziel. … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App