06.10.2008
FLUG REVUE

6.10.2008 - LHT VVIP KapazitätLufthansa Technik erweitert Completion Center

6. Oktober 2008 - Lufthansa Technik schafft in Hamburg mehr Kapazität für die Umrüstung von VIP und Regierungsflugzeugen.

Nach Angaben des Unternehmens wird das Completion Center der Lufthansa Technik in Hamburg deutlich erweitert.

Grund sei die sehr hohe Nachfrage nach individueller Ausstattung großer und größter VIP- und Regierungsflugzeuge. Ab 2010 können in Hamburg drei Widebody-Flugzeuge gleichzeitig mit VIP-Kabinen ausgestattet werden. Inzwischen haben die Hamburger Spezialisten Verträge oder Vorverträge für drei Boeing 747-8 sowie drei Boeing 787 unterschrieben.  

"Die Nachfrage nach Completions für Boeing und Airbus Widebody-Flugzeuge hat enorm angezogen. Lufthansa Technik wird dieses Interesse an der individuellen Ausstattung großer Flugzeuge mit einem maßvollen Wachstum auf bewährt hohem Qualitätsniveau bedienen", sagte August-Wilhelm Henningsen am 5. Oktober bei der Geschäftsflugzeugmesse NBAA 2008 in Orlando.  

Neben der Ausstattung von zwei Airbus A330 und zwei Airbus A340-Flugzeugen allein bis zum Jahr 2011 sind insgesamt bereits Vorverträge für drei Boeing 747-8 sowie drei Boeing 787-8 bis ins Jahr 2018 unterzeichnet. Lufthansa Technik ist mit weiteren sechs Kunden über die Ausstattung von Boeing 787 im Gespräch. Für 747-8 Completions haben in Hamburg fünf weitere Kunden angefragt.

Zu den Widebody-Liegezeiten in den Jahren 2009 bis 2011 gehören auch die beiden neuen Airbus A340-Flugzeuge der Luftwaffe (neben zwei Airbus A319) für die deutsche Bundesregierung, die 2010 und 2011 ausgeliefert werden.   "Der Schwerpunkt unserer Kapazitätserweiterung in Hamburg gilt also den großen und größten Privatflugzeugen. Deshalb werden wir bei den Narrowbody-Flugzeugen einen Teil der Completion zu unserem Tochterunternehmen Bizjet in Tulsa verlegen, und einen Teil der Maintenance für VIP-Flugzeuge zu unserem neuen Tochterunternehmen Lufthansa Technik Switzerland in Basel", erklärte das Unternehmen  

Lufthansa Technik verfügt über langjährige Erfahrung in der Ausstattung von Airbus wie auch Boeing Langstrecken-Flugzeugen. In Hamburg sind bislang bereits mehr als 30 Großraumflugzeuge ausgestattet und modifiziert worden, darunter allein 15 Boeing 747 Jumbos.



Weitere interessante Inhalte
Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Instandhaltungsberechtigungen erteilt Lufthansa Technik darf A350 komplett betreuen

15.11.2016 - Lufthansa Technik wurde vom Luftfahrtbundesamt (LBA) für alle Instandhaltungsarbeiten an der neuen Airbus A350-900 von Lufthansa lizensiert. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Triebwerke des Airbus A350 N3 darf Trent XWB überholen

07.11.2016 - Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und Rolls-Royce hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung für die Überholung des A350-Antriebs erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App