07.01.2016
FLUG REVUE

Neuer Jumbo wird zum Super-PrivatjetLufthansa Technik übergibt zweite 747-8 BBJ

Lufthansa Technik (LHT) in Hamburg hat den zweiten Jumbo Jet der neuen Generation Boeing 747-8I zum "Boeing Business Jet" (BBJ) umgebaut und an einen ungenannten Kunden ausgeliefert.

Boeing 747-8 Intercontinental VIP-Version

Die neue Passagierversion der Jumbo Jets, die Boeing 747-8 Intercontinental, wird auch als Salonvariante "Boeing Business Jet" (BBJ) angeboten. Lufthansa Technik ist der weltweit größte Anbieter für die Entwicklung und den Einbau der maßgeschneiderten Kabinen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Nach der zweiten Übergabe einer bei LHT  umgerüsteten Boeing 747-8 BBJ sei derzeit bereits ein drittes Flugzeug im Umbau, teilte Lufthansa Technik mit. Das Completion Center der Lufthansa Technik AG in Hamburg habe in der Vergangenheit vierzehn Flugzeuge der Vorgängermodelle der aktuellen Boeing 747-8 ausgestattet und sei damit industrieweit der führende Anbieter für den Jumbo-Umbau. Die mit maßgeschneiderter Kabine extrem luxuriös und kostenaufwändig ausgestatteten Salonflugzeuge für Könige, Scheichs und Oligarchen werden in der Branche auch als "VVIP"-Flugzeuge bezeichnet (Very Very Important Persons).

"Die Auslieferung dieser zweiten 747-8 ist für uns ein weiterer Meilenstein im Bereich VVIP-Ausstattung von Großraumflugzeugen. Wir haben ein hochmodernes Flugzeug mit individuellem Design, hochwertigen Materialien für höchste Ansprüche in puncto Exklusivität und Komfort ausgeliefert", sagte der Leiter des Geschäftsbereiches VIP & Executive Solutions, Walter Heerdt. "Die langjährige Erfahrung mit unterschiedlichen Flugzeugtypen, unsere Innovationsfähigkeit und die Passion unserer Mitarbeiter hat es uns ermöglicht, neue Standards zu setzen." 

Die Gestaltung der 440 Quadratmeter großen Flugzeugkabine setzt sich stark vom klassischen Design ab. Neben vielen Neuerungen und Innovationen wurden zum Beispiel auch neue Materialien verwendet, die die Ingenieure vor große Herausforderungen stellten. Das integrierte Kabinenmanagement- und Bordunterhaltungssystem bietet den modernsten Standard für Unterhaltung und Kommunikation. Dazu gehören unter andrem Breitband Internet, GSM, WLAN, Live TV und Satellitenkommunikation.

Lufthansa Technik betreut die Flugzeuge der Lufthansa und vieler internationaler Kunden, darunter auch eine große Anzahl von VIP- und Regierungsflugzeugen. Dadurch besitzt das Unternehmen fundierte Kenntnisse und langjährige Erfahrung im Bereich Wartung und Instandhaltung unterschiedlichster Flugzeugtypen, darunter auch der Boeing 747 Familie.

Das Unternehmen bietet neben der Ausstattung von VIP Flugzeugen auch maßgeschneiderte Logistik- und Wartungsdienstleistungen für VIP Kunden an. Insgesamt wurden in diesem Geschäftsbereich der Lufthansa Technik bereits mehr als 80 Mittel- und Langstreckenflugzeuge ausgestattet. Ein Großteil befindet sich auch nach der Auslieferung in der Betreuung durch LHT, die viele Wartungs- und Logistikdienstleistungen erbringt.



Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneiderter Präsidenten-Jumbo Trump kritisiert Kosten der nächsten "Air Force One"

07.12.2016 - In einer Kurznachricht auf Twitter hat der künftige US-Präsident Donald Trump die Programmkosten für den Ersatz der US-Präsidenten-Jumbos kritisiert. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

Neues Korean-Europaziel ab Seoul Korean Air nimmt Barcelona ins Programm

30.11.2016 - Ab April 2017 bedient Korean Air ihre neues Ziel Barcelona dreimal pro Woche nonstop. Auch für US-Verbindungen planen die Koreaner Wachstum. Flüge nach Kambodscha und Saudi-Arabien werden dagegen … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Erste Auslieferung angeblich binnen weniger Tage Iran Air vor ersten Airbus-Übernahmen?

17.11.2016 - Iran Air soll, laut Brancheninformationen, vor den ersten Flugzeugübernahmen bei Airbus stehen. Für eine besonders kurzfristige Lieferung will die iranische Fluggesellschaft demnach fabrikneue, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App