19.09.2014
FLUG REVUE

Aufsichtsrat genehmigt neues BremsenzentrumLufthansa Technik wächst in Frankfurt

Die Lufthansa Technik AG baut am Frankfurter Osthafen eine neue Räder- und Bremsenwerkstatt auf. Entsprechende Pläne genehmigte der Lufthansa-Aufsichtsrat am Mittwoch.

Lufthansa_Technik_Wartungsarbeiten_Fahrwerk

Wartungsarbeiten an Rädern und Bremsen will Lufthansa Technik künftig auch in einem neuen Wartungszentrum am Frankfurter Osthafen durchführen, dessen Bau jetzt beschlossen wurde. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Luftansa Technik investiere 60 Millionen Euro in die neue Räder- und Bremsenwerkstatt, teilte Lufthansa mit. Anfang 2017 solle das neue Gebäude am Osthafen in Betrieb genommen werden. Mit dem neuen Betrieb könne Lufthansa Technik als weltweit führender Anbieter von flugzeugtechnischen Dienstleistungen auch in dem wichtigen Segment Räder- und Bremseninstandsetzung weiter wachsen. Damit sichere Lufthansa Technik die bestehenden qualifizierten 130 Arbeitsplätze am Standort Frankfurt und schaffe Optionen für weiteres Wachstum. Ziel sei es, den Bau mit modernster Gebäudetechnik auszustatten, um die Anforderungen der Energieeinsparverordnung um 30 Prozent zu übertreffen.

Am Mittwoch hatte auch die Fraport AG zwei neue Gutachten zur Verkehrsentwicklung am Frankfurter Flughafen vorgestellt. Demnach wird dort schon für das Jahr 2021 eine Passagiermenge von 68 bis 73 Millionen Fluggästen prognostiziert, mit der die Kapazität der heutigen Anlagen erschöpft wäre. Fraport fordert deshalb dringend den baldigen Bau des neuen, internationalen Terminals 3 im Süden des Flughafengeländes. Der Frankfurter Flughafenbetreiber kalkuliert für den Bau des Terminals 3, einschließlich aller weiteren Infrastrukturmaßnahmen wie den Bau von Zufahrten oder zum Beispiel Parkhäusern, ein Investitionsvolumen von 2,5 bis 3 Milliarden Euro.

Mit 78.000 Arbeitsplätzen ist der Flughafen Frankfurt die größte Arbeitsstätte Deutschlands. Während 1980 noch 31.800 Arbeitsplätze gezählt wurden, sind es heute zweieinhalb Mal so viele. Insgesamt verteilen sich die Arbeitsplätze am Flughafen Frankfurt auf rund 500 Unternehmen. Fast jeder zweite Arbeitsplatz (47 Prozent) gehört zur Deutschen Lufthansa AG, gut ein Viertel (26 Prozent) zur Fraport AG.



Weitere interessante Inhalte
Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Lufthansa Technik Neuer Standort in Dubai South eingeweiht

18.05.2017 - Der neue Standort von Lufthansa Technik Middle East (LTME) im Aviation District in Dubai South ist nun voll in Betrieb. … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Kurzfristige Anschlaggefahr auch auf Flughäfen USA erneuern Terrorwarnung für Europa

02.05.2017 - Die USA haben wegen der Sicherheitslage in Europa eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger ausgesprochen. Das US-Außenministerium hält während der sommerlichen Reisewelle auch die Flughäfen in Europa … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App