08.12.2008
FLUG REVUE

8.12.2008 - LH übernimmt 4ULufthansa übernimmt Germanwings

Mit Wirkung zum 1.Januar 2009 verkauft die Eurowings Luftverkehrs AG ihre Anteile an der Kölner Fluggesellschaft Germanwings an die Deutsche Lufthansa AG. Diese werde die Low Cost-Airline künftig unter dem Dach der Lufthansa Commercial Holding führen, teilte Eurowings heute mit.<br />

A319_Germanwings Bild (Standa

Airbus Flotte von Germanwings (C) Germanwings Photo  

 

Den Verkauf habe der Aufsichtsrat der Eurowings Luftverkehrs AG am Montag beschlossen. Mit dem Verkauf schärfe Eurowings ihr Profil als Regionalcarrier und ermögliche Germanwings eine Weiterentwicklung ihres Low Cost-Modells innerhalb der Lufthansa-Gruppe. Germanwings war bisher ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Eurowings Luftverkehrs AG. Lufthansa besitzt bereits 49 Prozent der Anteile an Eurowings und hatte, unabhängig von der heutigen Meldung, bereits angekündigt, diese Beteiligung zum Jahresende auf 100 Prozent aufzustocken.

Mit dem Verkauf seien keine unmittelbaren Veränderungen der operativen Geschäftstätigkeiten der beiden Fluglinien verbunden.Die Eigentümerübertragung solle zum Jahresende stattfinden. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. 

"Nach erfolgreicher Gründungsphase ist die Aufbauarbeit an der Günstig-Airline abgeschlossen. Eurowings kann sich jetzt verstärkt auf ihr Kerngeschäft im Regionalsegment konzentrieren", sagte Friedrich-Wilhelm Weitholz, Vorstandsvorsitzender der Eurowings Luftverkehrs AG. Weitholz legte sein Vorstandsmandat bei der Eurowings Luftverkehrs AG nieder und wird in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechseln.

Mit der Umstrukturierung ist nach Unternehmensangaben auch verbunden, dass Thomas Winkelmann, Sprecher der Germanwings-Geschäftsführung sein Vorstandsmandat bei der Eurowings Luftverkehrs AG niederlegt und sich auf die Weiterentwicklung der Germanwings konzentriert.

Um den gestiegenen Anforderungen im Management der Eurowings noch besser gerecht zu werden, wird sich Dr. Joachim Klein, der bislang auch Geschäftsführer von Germanwings ist, auf seine Tätigkeit als Vorstandsmitglied der Eurowings Luftverkehrs AG konzentrieren. Bis zum Jahresende wird er den Verkauf der Günstig-Airline an die Lufthansa begleiten und danach aus der Geschäftsführung von Germanwings ausscheiden.

"Dr. Joachim Klein hat sich um den erfolgreichen Aufbau der Germanwings verdient gemacht. Eurowings freut sich, dass Dr. Joachim Klein nun wieder seine ganze Kraft und Erfahrung ausschließlich der Vorstandstätigkeit widmet", sagte Weitholz.

Germanwings betreibt in der aktuellen Wintersaison eine Flotte von 25 Airbus A319. Die Airline hat im vergangenen Jahr etwa acht Millionen Passagiere befördert und etwa 630 Millionen Euro umgesetzt. Vor nur sechs Jahren war sie mit fünf Airbus an den Start gegangen und hat sich mittlerweile an mehreren Standorten die Marktführerschaft aufbauen und sichern können.

Eurowings betreibt derzeit eine Flotte von 35 Flugzeugen, davon 15 des Typs BAe und 20 CRJ. Die Regionalairline beförderte im vergangenen Jahr 2,7 Millionen Passagiere.  



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App