27.06.2013
FLUG REVUE

Lufthansa untersucht Schallentwicklung bei Startverfahren in Frankfurt

Lufthansa wird ab Juli 2013 auf ausgewählten Flügen am Frankfurter Flughafen ein angepasstes Startverfahren im Probebetrieb durchführen.

Dabei sollen die Höhen zum Setzen des Steigschubs und zur weiteren Beschleunigung („Acceleration“) startender Lufthansa-Flugzeuge von 1.500 Fuß (ca. 457 Meter) auf 1.000 Fuß (ca. 305 Meter) geändert werden. Lufthansa geht dabei sogar von einer in der Summe zwar geringen, aber dennoch von einer Lärmminderung aus. Diese lässt sich laut Lufthansa wissenschaftlich mit theoretischen Simulationen nicht verlässlich nachweisen. Dafür seien die möglichen Änderungen im Lärmpegel zu gering. Um diese Frage, auch im Interesse der Anwohner, beantworten zu können, soll der Schalleffekt vor einer generellen Einführung dieses Verfahrens in einem breit angelegten, zwölfmonatigen Messverfahren untersucht werden. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit dem unabhängigen „Forum Flughafen und Region“. Dazu werden von Juli an alle Lufthansa-Abflüge auf der Startbahn West im Probebetrieb mit dem 1.000 Fuß Verfahren durchgeführt.

Nach sechs Monaten werden voraussichtlich erste Auswertungen der gewonnen Daten im „Forum Flughafen und Region“ beraten werden. Dabei werden die Ergebnisse aus der Testphase mit Daten des Vorjahres verglichen. Durch den einjährigen Testbetrieb wird eine Datenmenge erhoben, von der sich die Lufthansa ein zuverlässiges Messergebnis verspricht. Anschließend wird eine transparente Auswertung der Daten und eine Entscheidung über die generelle Einführung der 1000-Fuß-Acceleration anstrebt.

Abflüge von der Startbahn West entsprechen rund der Hälfte aller Lufthansa-Starts am Frankfurter Flughafen. Aufgrund der wenigen Restriktionen und der regelmäßigen Frequenz der Flugbewegungen von der Startbahn West, bieten sich diese besonders für die geplanten Messungen an. Messpunkte stellen die Fraport Messstellen in Mörfelden MP 51, 52, 55, 57 und MP 77 Mörfelden Süd dar.



Weitere interessante Inhalte
Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter

Be a pilot Screening Day am 14. Oktober Infotag für Nachwuchspiloten in Frankfurt

25.09.2017 - Wie werde ich Verkehrspilot? Welche Fähigkeiten brauche ich dazu? Und welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es? Darüber klärt der Be a pilot Screening Day am 14. Oktober in Frankfurt auf. … weiter

Fraport-Verkehrszahlen für August 2017 Weiterhin starkes Wachstum in Frankfurt

12.09.2017 - Der Flughafen Frankfurt hat seinen Zuwachs an Passagieren und Fracht auch im August 2017 fortgesetzt. Die internationalen Beteiligungsflughäfen konnten ebenfalls ein positives Wachstum verzeichnen. … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

11.09.2017 - 336 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende