05.12.2008
FLUG REVUE

5.12.2008 - LH und UT AirLufthansa unterzeichnet Interline-Abkommen mit russischer UTair Aviation

Die Deutsche Lufthansa hat am 24. November in Frankfurt am Main ein Interline-Abkommen mit der russischen Fluggesellschaft JSC UTair Aviation abgeschlossen.

UTAIR_SST Bild (Standa

UT air am Drehkreuz Moskau (C) SST  

 

Dies teilte die russische Fluggesellschaft mit. UTair, vormals Tjumen Aviatrans, bedient 60 innerrussische Routen und verfügt noch über weitere Geschäftsbereiche, wie Hubschraubertransport, Luftfracht, Catering und Wartung.

Für Flüge zwischen Moskau, St. Petersburg, Samara, Ufa, Nischni Nowgorod und Jekaterinburg nach Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf und zu Anschlußzielen in über 100 Staaten sei, laut UTair, die Nutzung durchgehender Tickets vereinbart worden. UTair bezeichnete das Abkommen bereits als Beginn einer zunehmenden Zusammenarbeit, die auch die Star Alliance einschliesse.

Ein Lufthansa-Sprecher wollte auf Anfrage der FLUG REVUE russische Medienberichte über ein ab Mai angeblich vereinbartes Code-Sharing ausdrücklich nicht bestätigen.



Weitere interessante Inhalte
Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

Taufe und Einsatzbeginn A350 in der Lufthansa-Flotte

05.04.2017 - Mit der „Nürnberg“ hat Lufthansa im Februar ihre erste A350 in Dienst gestellt. Der neue Zweistrahler ist wirtschaftlicher und deutlich leiser. … weiter

Flugzeugtaufe Zweite Lufthansa A350 heißt nun offiziell “Stuttgart”

03.04.2017 - Auch die zweite A350-900 der Lufthansa hat nun einen Namen. Bei einer Feier auf dem Flughafen in Echterdingen wurde der Langstreckenjet als „Stuttgart“ getauft. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App