04.01.2017
FLUG REVUE

Größte deutsche Airline sucht BewerberLufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen.

Flugbegleiterin Lufthansa Service Economy Class Europaverkehr

Zu den Aufgabenfeldern der Flugbegleiter zählen neben Service und Passagierbetreuung vor allem Sicherheitsthemen, bis hin zu Erster Hilfe und der Evakuierung der Kabine bei Notfällen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die Lufthansa Group stelle im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter ein, meldete Lufthansa am Mittwoch. Der größte Teil entfalle mit 2200 Neueinstellungen auf Flugbegleiter. Außerdem starteten auch 250 Auszubildende ins Berufsleben.

Die 2200 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter sucht Lufthansa für unterschiedliche Konzerntöchter. Immerhin rund 1400 dieser „Flight Attendants“ werden direkt bei der Lufthansa Passage Airline an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München benötigt.

2016 hatte Lufthansa neben konventionellen Bewerbungsprozessen auch sechs Flugbegleiter-"Castings" in Heidelberg, Mainz, Augsburg, Regensburg, München und Berlin durchgeführt, die auf großes Interesse bei den Bewerbern stießen. Über 2000 Kandidatinnen und Kandidaten kamen zu den verschiedenen Castings, fast 6000 zu den regulären Bewerbertagen in Frankfurt. Knapp jeder dritte Bewerber erhielt eine Zusage.

Ausbildungsbeginn 2016 bei Lufthansa Technik

Im Ausbildungsjahr 2016/17 werden deutschlandweit 250 Interessierte eine Ausbildung oder ein Studium im Lufthansa Konzern beginnen. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Aber auch in anderen Bereichen des Konzerns werden Mitarbeiter eingestellt. So sind bei Lufthansa Technik an unterschiedlichen Standorten rund 450 Neueinstellungen geplant, Austrian Airlines stellt insgesamt über 300 neue Mitarbeiter ein, neben Flugbegleitern unter anderem für die Bereice Check-In und das Cockpit. Auch in weiteren Geschäftsbereichen werden Mitarbeiter gesucht. Lufthansa ist mit 37.000 Beschäftigten größter Arbeitgeber in Frankfurt und Hessen. 

Im Ausbildungsjahr 2016/17 werden deutschlandweit 250 Interessierte eine Ausbildung oder ein Studium im Lufthansa Konzern beginnen. Insgesamt neun Studienprogramme und 34 Ausbildungsberufe, ob Werkzeugmechaniker, Luftverkehrskaufmann, Systemgastronom oder Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen stehen zur Wahl.  

 „Lufthansa gehört nach wie vor zu den attraktivsten Unternehmen Deutschlands und ist für viele Bewerberinnen und Bewerber der Wunscharbeitgeber. Vergangenes Jahr gingen über 100.000 Bewerbungen im Karriereportal www.be-lufthansa.com ein. Das macht uns sehr stolz.  Wir freuen uns sehr, auch dieses Jahr wieder über 3000 Mitarbeiter einstellen zu können“, sagte Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG.



Weitere interessante Inhalte
Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Verpflegung an Bord Induktionskochfeld für die Flugzeugküche

29.03.2017 - Lufthansa Technik produziert induktive Kochplattformen in Serie. Diese sollen sowohl im VIP-Bereich als auch in Linienflugzeugen die Zubereitung von frischem Essen ermöglichen. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter

Codeshare Vereinbarung Lufthansa und Cathay Pacific intensivieren Zusammenarbeit

28.03.2017 - Passagiere der Airlines in der Lufthansagruppe können zukünftig in Hong Kong nahtlos auf Anschlussflüge von Cathay Pacific umsteigen. Die beiden Konzerne haben am 27. März ein entsprechendes … weiter

Ab Sommer deutschlandweiter Flugplan Lufthansa: Ju 52 kehrt zurück

27.03.2017 - Die Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS), Betreiberin der legendären Ju 52 "D-AQUI", hat den Flugplan für den Sommer freigeschaltet. Die Dreimot ist wieder repariert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App