05.03.2015
FLUG REVUE

Neue Kabinen und neues Tarif-SystemLufthansa will Qualität verbessern

Mit der Umrüstung der Passagierkabinen ihrer Langstreckenflotte will die Lufthansa attraktiver werden. Gleichzeitig wird auf den Kurz- und Mittelstrecken ein neues Tarif-System in der Economy eingeführt.

Lufthansa premium economy class

Lufthansa Premium Economy. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Im dritten Quartal dieses Jahrs will die Lufthansa die Umrüstung ihrer Langstreckenflugzeuge mit der aktuellen Kabinenausstattung inklusive neuen Sitzen in allen drei Klassen und dem FlyNet-Breitband-Internet-Zugang abgeschlossen haben. Rund 39000 Passagiersitze lässt die Fluggesellschaft in ihre großen Jets einbauen: 600 Sitze in der First Class, 7000 Sitze in der Business Class und mehr als 27600 Sitze in der Economy Class. Außerdem erhalten die 106 Langstreckenflugzeuge rund 3600 Sitze der neuen Premium Economy Class. Bis dato hat Lufthansa 30 Jets mit der neuen Klasse ausgestattet. Ab Ende des Jahres soll die Premium Economy auf allen Interkontinentalflügen verfügbar sein. Die gesamten Investitionskosten belaufen sich laut Lufthansa auf rund 1,5 Milliarden Euro. In der Business Class will die Kranich-Airline zudem mit verbessertem Service - zusätzliche Flugbegleiter und ein "Restaurant-Service" - Passagiere anlocken.

Auf den Deutschland- und Europa-Strecken wird es ein neues Preiskonzept mit drei neuen Tarif-Optionen in der Economy-Klasse geben, die im Herbst eingeführt werden. Der neue Light-Tarif gilt als günstigste Tarifoption und beinhaltet kein Freigepäck oder Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten. Der Classic-Tarif enthält zusätzlich ein Freigepäckstück sowie eine Sitzplatzreservierung bei der Buchung. Der Flex-Tarif beinhaltet eine gebührenfreie Umbuchung und eine Ticketerstattung gegen Gebühr. Gemäß Lufthansa können Reisende im Flex-Tarif einen früheren Flug am gebuchten Tag ohne Aufpreis nehmen. In allen drei Klassen wird es weiterhin einen kostenfreien Bordservice mit Getränken und Snacks, die Mitnahme von Handgepäck, die Sitzplatzauswahl am Check-in ab 23 Stunden vor Abflug und das Sammeln von Meilen geben.

Das Streckennetz erweitert die Lufthansa im Herbst um die Ziele Tampa, Cancún, Panama, Malé und Mauritius mit 15 zusätzlichen Flügen pro Woche.



Weitere interessante Inhalte
Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter

Codeshare Vereinbarung Lufthansa und Cathay Pacific intensivieren Zusammenarbeit

28.03.2017 - Passagiere der Airlines in der Lufthansagruppe können zukünftig in Hong Kong nahtlos auf Anschlussflüge von Cathay Pacific umsteigen. Die beiden Konzerne haben am 27. März ein entsprechendes … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App