18.09.2014
FLUG REVUE

Aufsichtsrat genehmigt neue TöchterLufthansa zielt verstärkt auf Privatreisende

Die Deutsche Lufthansa AG will mit neuen Angeboten gezielt Privatreisende ansprechen. Für dieses lukrative Marktsegment will die Fluggesellschaft ergänzende, kostengünstige Töchter gründen.

Airbus_A330-300_Lufthansa

Auf ihren neuen Langstreckendiensten für Privatreisende will Lufthansa vor allem die Muster Airbus A330-300 (Foto) und Airbus A340-300 aus gebrauchten Konzernbeständen einsetzen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit ihrem Konzept unter dem Arbeitstitel "Wings" beabsichtige die Lufthansa Group im Passagierverkehr ihre gute Marktposition in den Heimatmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien auch bei den Direktverbindungen langfristig abzusichern, teilte Lufthansa nach ihrer jüngsten Aufsichtsratssitzung am Mittwoch mit. Der Wettbewerb auf diesen Strecken abseits der großen Drehkreuze zeichne sich durch überdurchschnittliches Wachstum im Privatreisesegment und durch intensiven Wettbewerb mit stark expandierenden Lowcost-Airlines aus.

Der Vorstand habe dem Aufsichtsrat seine Pläne für ein neues kostengünstiges Angebot für Langstreckenverbindungen im Rahmen des Wings-Konzepts vorgestellt. Eine Option zur Umsetzung dieses Konzepts könnte eine neue Airline auf Basis der Fluggesellschaft Sun Express sein, die zu jeweils 50 Prozent von Lufthansa und Turkish Airlines betrieben wird. Darüber führe man Gespräche mit dem türkischen Star-Alliance-Partner. Die neue Fluggesellschaft solle das Angebot der Lufthansa Group mit bis zu sieben Airbus A330-300 ergänzen und schon im Herbst 2015 mit drei Flugzeugen in München, Düsseldorf oder Köln starten. Im Fokus stünden dabei Destinationen, die ein überdurchschnittliches Wachstum im Privatreisesegment versprächen und die das heutige Streckenangebot der Fluggesellschaften der Lufthansa Group abrundeten.

Parallel zu der neu zu gründenden Langstreckenairline unter separater Marke wolle auch Lufthansa im Interkontinentalverkehr privatreisedominierte Strecken wieder profitabel bedienen können. Aus der Langstreckenflotte sollen dafür bis zu 14 Flugzeuge vom Typ Airbus A340-300 mit einer "privatreise-orientierten Kabine" ausgestattet werden. Diese A340-300-Teilflotte werde, beginnend ab dem Winterflugplan 2015/2016, mit deutlich günstigeren Kosten fliegen, jedoch das hochwertige Reiseerlebnis eines Lufthansa-Fluges mit hohem Serviceanspruch und Komfortniveau bieten. Die bis zu 14 Flugzeuge verkehrten ohne First Class, mit 18 Business-Class-Sitzen, 19 Premium-Economy-Sitzen und 261 Economy-Sitzen und bedienten vor allem neue Privatreiseziele oder Märkte, aus denen sich Lufthansa ohne kostengünstig modifiziertes Angebot zurückziehen müsste.

„Die Kombination aus der Qualitäts- und Premiumpositionierung unserer Kernmarken und der Entwicklung neuer Plattformen für das dynamisch wachsende, aber preissensible Privatreisesegment, ist unser Weg in eine erfolgreiche Zukunft der Airlines in der Lufthansa Gruppe“, sagte Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Dadurch werde das erfolgreiche Netzwerk mit seinen wichtigen Drehkreuzen in Frankfurt, München, Zürich, Wien und Brüssel gestärkt. Zugleich gebe diese Strategie dem Unternehmen Handlungsspielräume, um auch in solchen Segmenten zu wachsen, in denen die klassischen Qualitätsmarken der Lufthansa Group der Marktentwicklung nicht folgen könnten.



Weitere interessante Inhalte
Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App