03.02.2017
FLUG REVUE

IATA-Passagierstatistik 2016Luftverkehr wächst überdurchschnittlich

Mit 6,3 Prozent wuchs der Passagierverkehr 2016 stärker als im Durchschnitt der letzten zehn Jahre (5,5 Prozent), so die International Air Transport Association (IATA) in ihrer Bilanz.

IATA Logo 2017

Die International Air Transport Association (IATA) ist der Branchenverband der Fluggesellschaften. Ihre etwa 265 Mitglieder repräsentieren 83 Prozent des gesamten Verkehrs (Grafik: IATA).  

 

Die Airlines erhöhten ihre Kapazität (angebotene Passagierkilometer) um 6,2 Prozent, so dass der Ladefaktor um 0,1 Prozentpunkte auf einen Rekord von 80,5 Prozent stieg. Besonders der Dezember war laut IATA stark, mit einem Plus von 8,8 Prozent.

"Mehr als 700 neue Routen verbesserten das Netz. Und ein Rückgang von 44 Dollar bei den durchschnittlichen  Tarifen machten Flugreisen noch besser zugänglich“, sagte Alexander Juniac, IATA-Generaldirektor und CEO. Als Ergebnis wurde die Rekordzahl von 3,7 Milliarden Passagiere gezählt.

„Die Nachfrage nach Flugreisen steigt weiter. Die Herausforderung für die Regierungen ist es, mit der Industrie zusammenzuarbeiten, um die Nachfrage mit einer Infrastruktir zu befriedigen, die Wachstum ermöglicht, mit Regulierungen, die Wachstum erleichtern und mit Steuern, die das Wachstum nicht ersticken. Wenn wir das erreichen, gibt viel Potenzial für eine sichere und nachhaltige Luftfahrtindustrie die mehr Arbeitsplätze und Wohlstand schaffen kann",  so Juniac.

Im internationalen Passagierverkehr verbuchten die Airlines 2016 einen Anstieg von 6,7 Prozent. Da die um 6,9 Prozent stieg, sank die Auslastung um 0,2 Prozentpunkte auf 79,6%. Alle Regionen waren im Plus.

Fluggesellschaften in der Region Asien-Pazifik verzeichneten einen Nachfragezuwachs von 8,3 Prozent im Vergleich zu 2015. Der internationale Verkehr der Europäischen Airlines kletterte um 4,8 Prozent. Die Kapazität wurde um 5 Prozent ausgeweitet, so dass es immer noch 82, 8 Prozent Auslastung gab, der höchste Faktor weltweit.

Nordamerikanische Airlines sahen ein Nachfragplus von 2,6 Prozent. Im fünften Jahr in Folge wuchsen die Fluggesellschaften aus Nahost am stärksten, mit 11,8 Prozent mehr verkauften Passagierkilometern. Die Auslastung fiel um 1,3 Punkte auf 74,7 Prozent.

Lateinamerikanische Fluggesellschaften verbuchten 7,4 Prozent mehr Passagierkilometer. Afrikanische Airlines hatten ihre bestes Wachstum seit 2012, um 7,4 Prozent.



Weitere interessante Inhalte
Nach IT-Totalausfall Rückkehr zur Normalität bei British Airways

29.05.2017 - Nach dem Ausfall der British Airways IT am Wochenende normalisierte sich der Flugbetrieb an den Drehkreuzen Heathrow und Gatwick am Montag langsam wieder. … weiter

Riesenflotten: Verkehrsflugzeuge Top 10: Die größten Boeing-Kunden

29.05.2017 - Neben Airbus ist Boeing der größte Flugzeugbauer der Welt. Mit der 707 begann die Erfolgsgeschichte der Jet-Airliner aus Seattle, die nun bis hin zur 787 reicht. Doch wer hat die meisten Boeing-Jets … weiter

Erasmus-Programm Ryanair unterstützt Studentennetzwerk

29.05.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair ist nun exklusiver Partner des europäischen Erasmus-Studentennetzwerks. Für Studierende in dem Austauschprogramm bietet die Airline reduzierte Flugpreise und … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

Irkut Corporation MS-21 startet zum Erstflug

28.05.2017 - Der neue russische Zweistrahler MS-21-300 hob am Sonntag im sibirischen Irkutsk erstmals ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App