07.12.2015
FLUG REVUE

Partnerschaft mit EmiratesMalaysia Airlines schließt Codeshare-Abkommen

Die angeschlagene Malaysia Airlines zieht sich weiter aus dem Europageschäft zurück - erweitert ihr Netz aber durch ein Codeshare-Abkommen mit Emirates.

Airbus A380 9M-MNB Malaysia Airlines Farnborough 2012 am Boden Detail Foto Paul Kaps

Eine A380 von Malaysia Airlines. Foto und Copyright: Paul Kaps  

 

Malaysia Airlines und Emirates ergänzen ihre bereist bestehende Partnerschaft um ein Codeshare-Abkommen. Malaysia platziert ihren Code auf Emirates-Flügen nach Europa, in den Mittleren Osten, nach Afrika und Amerika. Emirates profitiert durch neue Ziele in Ostasien.

Malaysia Airlines hat nach dem Verschwinden von Flug MH370 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking und dem Abschuss von MH17 über der Ostukraine mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen und will sich weiter aus dem Europageschäft zurückziehen. Die Codeshare-Vereinbarung mit Emirates soll verhindern, dass Malaysia-Kunden von den europäischen Drehkreuzen abgeschnitten werden.

Kunden von Malaysia Airlines können die Codeshare-Flüge zu 38 europäischen, 15 amerikanischen und 38 weiteren Zielen im Mittleren Osten, Afrika und im Indischen Ozean vom 1. Februar 2016 an buchen. Unter den europäischen Zielen sind Städte wie Zürich, Rom, München, Frankfurt, Madrid und Barcelona.



Weitere interessante Inhalte
Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Taiwanesen sollten rot-chinesische Flagge tragen Flaggenstreit um Emirates-Flugbegleiter

31.05.2017 - Emirates hat ihre Flugbegleiter aus Taiwan angewiesen, keine taiwanesischen Flaggen mehr am Revers zu tragen. Die kleinen Flaggen tragen sonst alle Emirates-Flugbegleiter als Zeichen ihres … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Echtzeit-Ortung von Flugzeugen Malaysia Airlines will Flottenüberwachung verbessern

20.04.2017 - Die malaysische Fluggesellschaft will ihre Flugzeuge künftig in Echtzeit tracken. Möglich wird das durch satellitenbasierte ADS-B-Technologie. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot