29.05.2012
FLUG REVUE

Malaysia Airlines übernimmt ihren ersten Airbus A380

Als achter Betreiber des größten Passagierflugzeugs der Welt hat Malaysia Airlines am Dienstag in Toulouse ihren ersten Airbus A380 mit der Werknummer MSN078 in Empfang genommen. Die Übergabe erfolgte durch den designierten Airbus-Chef Fabrice Brégier.

Fabrice Brégier habe die A380 an Ahmad Jauhari Yahya, Chief Executive Officer der MAS Group übergeben, meldete Airbus am Dienstag. Malaysia Airlines habe sechs A380 bestellt. Ihre Flugzeuge erhielten Trent-900-Triebwerke von Rolls-Royce und eine Kabine mit drei Klassen für insgesamt 494 Passagiere. Die Sitze in der First und Business Class ließen sich zu flachen Betten ausfahren. Im Economy-Bereich habe Malaysia Airlines neue, breitere Sitze ausgewählt. Alle Sitze seien mit den modernsten individuellen In-Flight-Entertainment-Systemen sowie USB-Anschlüssen und Satellitentelefon ausgestattet.

„Die A380 repräsentiert unser neuestes Premium-Angebot bei Produkten und Dienstleistungen. Sie wird als unser Flaggschiff im Langstreckenverkehr Komfort, Luxus und Annehmlichkeiten auf einem ganz neuen Niveau bieten“, sagte Ahmad Jauhari Yahya, Chief Executive Officer der MAS Group. „Mit der A380 in der Flotte wird MAS ihre Position als eine der hochwertigsten internationalen Fluggesellschaften verstärken und malaysische Gastfreundschaft anbieten.“

Laut Airbus machten eine geräumige, leise Kabine und angenehmes Flugverhalten den Airbus-Großraumjet zum Favoriten der Fluggäste. Das Resultat seien höhere Auslastungsfaktoren und gesteigerte Rentabilität auf allen Routen, die mit der A380 bedient würden. Dank einer Reichweite von 15300 Kilometern seien Direktverbindungen zwischen Kuala Lumpur und beliebigen Zielen in Europa bei voller Zuladung möglich. Städte in den Vereinigten Staaten können von Kuala Lumpur aus mit nur einer Zwischenlandung erreicht werden.

Anfang Juni wird Fabrice Brégier Airbus-Vorstandschef und Nachfolger von Tom Enders, der die Konzernführung bei EADS übernimmt. Der bisherige EADS-Konzernchef Louis Gallois geht in den Ruhestand.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App