25.02.2014
FLUG REVUE

Neue Air-France-Verbindung Mit der A380 nach Hong Kong

Im Mai wird Air France eine neue Verbindung nach Hong Kong aufnehmen. Für Air France ist es das zweite A380-Ziel in China.

Air France Airbus A380 Start

Air France wird im Sommer zwei Orte in China mit der A380 anfliegen. © Foto und Copyright: Air France/Michael Lindner  

 

Im Sommer will Air France täglich nach Hong Kong fliegen. Eine Schlüsselrolle hat dabei der Airbus A380. Zwischen dem 27. Mai und dem 8. Juni wird Air France mit dem großen Airbus-Muster viermal pro Woche nach Hong Kong starten. An den drei anderen Tagen wird die Boeing 777-300 eingesetzt. Ab dem 9. Juni wird ausschließlich die A380 auf dieser Route fliegen.

Hong Kong ist nach Shanghai das zweite Ziel in China, das die französische Fluggesellschaft mit der A380 anfliegt. Die Flüge starten kurz vor Mitternacht in Paris-Charles de Gaulle und erreichen Hong Kong um 17:20 Uhr am Folgetag. Auch der Rückflug in Richtung Frankreich beginnt nachts.

Die A380 von Air France hat 516 Passagiersitze in vier Kabinenklassen: neun Sitze in der Ersten Klasse, 80 in der Business-Klasse, 38 in der Premium-Economy-Klasse und 389 in der Economy-Klasse.

Die Air-France-KLM-Gruppe bietet zahlreiche Verbindungen nach China. Die Gesellschaften fliegen 89-mal pro Woche ab Paris und Amsterdam zu neun Zielorten in China: Peking, Shanghai, Hong Kong, Guangzhou, Chengdu, Hangzhou, Wuhan, Xiamen und Taipei.

Die Verbindung nach Shanghai–Pudong hat Air France im September letzten Jahres etabliert. Air France war die erste europäische Fluggesellschaft, die die chinesische Wirtschaftsmetropole mit ihrem Airbus-Großraumflugzeug anfliegt.

Im Sommer werden die neun A380 von Air France regelmäßig sieben Städte in drei Kontinenten anfliegen. In Nordamerika sind es Los Angeles, New York-JFK, San Francisco und Washington DC. In Afrika ist Johannesburg das Ziel und in Asien werden es Hong Kong und Shanghai sein.



Weitere interessante Inhalte
Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

08.08.2017 - Ende Juli erfolgte in Hamburg-Finkenwerder die neueste A380-Auslieferung: Emirates übernahm mit der Werknummer MSN241 ihre jüngste A380. … weiter

Getriebefan-Mängel noch immer nicht zuverlässig behoben Airbus: A320neo bleibt "herausfordernd"

27.07.2017 - Bei der Vorlage der Halbjahreszahlen hat Airbus eingeräumt, dass die Kinderkrankheiten mit den Getriebefans der A320neo noch nicht komplett ausgeräumt sind. Deshalb steigen die Auslieferungen noch … weiter

Langstrecken-Niedrigpreisprojekt Air France: Einigung mit Piloten über "Boost"

17.07.2017 - Nach dreijährigem Tauziehen haben sich die französische Pilotengewerkschaft SNPL und Air France über die Gründung einer neuen Niedrigpreis-Langstreckentochter bei Air France geeinigt. Das Projekt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot