04.04.2014
FLUG REVUE

Direktflüge nach Reykjavík Mit WOW air von Düsseldorf und Stuttgart nach Island

Die isländische Low-Cost-Airline bietet im Sommer Direktflüge nach Reykjavík von zwei weiteren Flughäfen in Deutschland an: Düsseldorf und Stuttgart. Zum Einsatz kommt der Airbus A320.

airbus-a320-wow air-flug

Airbus A320 der isländischen Fluglinie WOW air. Foto und Copyright: WOW Air  

 

Im Sommer 2014 verbindet die isländische Low Cost-Airline WOW air erstmalig Düsseldorf in beiden Richtungen nonstop mit der Hauptstadt Islands. Bereits im vergangenen Sommer hatte die Fluggesellschaft Verbindungen mit Zwischenstopp in Stuttgart angeboten. Aufgrund der hohen Nachfrage entschloss sich die Fluglinie zur Durchführung von drei wöchentlichen Nonstop-Flügen nach Island. Der einfache Flug ab Düsseldorf ist laut WOW air bereits ab 101 Euro inklusive Steuern und Gebühren buchbar.  Vom 22. Mai bis 14. September 2014 hebt dienstags, donnerstags und sonntags ein Airbus A320-200 Richtung Reykjavík ab. Die Flüge starten am frühen Nachmittag und landen nach eineinhalb Stunden in Island. Zurück geht es immer frühmorgens um 7.20 Uhr. Ähnliches gilt für den Flughafen Stuttgart: Hier gibt es einfache Flüge ab 93 Euro. Vom 22. Mai bis 14. September 2014 fliegt ein A320 dienstags, donnerstags und sonntags nach Island.

WOW air bietet Verbindungen ab Berlin-Schönefeld, Stuttgart, Düsseldorf und Zürich sowie neun weiteren Destinationen in Europa, darunter London, Paris und Amsterdam, zu der isländischen Hauptstadt Reykjavík. Ab Berlin startet der isländische Low-Cost-Carrier ganzjährig drei Mal pro Woche nach Reykjavík – ab Juni 2014 fünf Mal wöchentlich. Von Mai bis September 2014 bietet WOW air drei wöchentliche Direktflüge ab Stuttgart und ab Düsseldorf sowie eine wöchentliche Nonstop-Verbindung ab Zürich nach Reykjavík. Gegründet wurde das Unternehmen im November 2011 von dem isländischen Unternehmer Skúli Mogensen.



Weitere interessante Inhalte
Mehrere Kaufinteressenten für insolvente Airline Bieterfrist für airberlin beendet

15.09.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Neue Routen ab Herbst Dreimal Deutschland mit Hop!

13.06.2017 - Die Air-France-Regionaltochter Hop! baut ihre Deutschlandverbindungen aus und bedient ab Herbst drei neue Routen in ihr Nachbarland. … weiter

Fluggastdatenzentrale beim Bundeskriminalamt Bund will Fluggastdaten sammeln

02.05.2017 - Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass der Bund künftig Fluggastdaten zentral beim Bundeskriminalamt erfasst. Das Parlament folgt damit einer EU-Vorgabe, die bis Ende Mai 2018 … weiter


x498636..
  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

x498638.. x498743..
x511486..
FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

x577110..x498755.. x498754..
Be a pilot
x498781..