11.02.2015
FLUG REVUE

Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit drohtNächste Streiks bei Germanwings angekündigt

Am Donnerstag und Freitag wollen die Piloten der Vereinigung Cockpit bei der Lufthansa-Tochter Germanwings streiken. Damit geht die seit Monaten schwelende Tarifauseinandersetzung in die nächste Runde.

Germanwings Airbus A319 am Boden rollend neue Lackierung

Am Donnerstag und Freitag will die Vereinigung Cockpit den Flugbetrieb bei Germanwings bestreiken. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die Vereinigung Cockpit (VC) rufe ihre Mitglieder bei Germanwings von Donnerstag, 12. Februar null Uhr bis Freitag, 13. Februar, 23.59 Uhr zu einem zweitägigen  Arbeitskampf auf, teilte die VC mit. Bestreikt würden alle Abflüge der Germanwings in Deutschland. Germanwings teilte mit, sie erwarte erhebliche Unregelmäßigkeiten und Verspätungen bei ihren Flügen. Man arbeite derzeit unter Hochdruck an einem Ersatzflugplan, der schnellstmöglich im Laufe des Mittwochs auf der Germanwings-Webseite veröffentlicht werde.

Der seit Monaten schwelende Streit zwischen der Gewerkschaft und der Lufthansa-Unternehmensführung geht offiziell um eine künftig geplante, erst später einsetzende oder abzuschaffende Übergangsversorgung für neu eingestellte Piloten, wenn diese eines Tages in den Ruhestand ausscheiden. 

Inoffiziell geht es auch um die derzeit stattfindende, strategische Neuausrichtung der Lufthansa Gruppe, die ihren Kurzstrecken-, Mittelstrecken- und teilweise auch Langstreckenverkehr aus Kostengründen an niedriger entlohnte Piloten außerhalb des klassischen Lufthansa-Konzerntarifvertrages auslagern will. Gewerkschaften dürfen offiziell jedoch nicht wegen Meinungsverschiedenheiten in strategischen Unternehmensfragen streiken, sondern nur wegen Tariffragen.



Weitere interessante Inhalte
Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter

Codeshare Vereinbarung Lufthansa und Cathay Pacific intensivieren Zusammenarbeit

28.03.2017 - Passagiere der Airlines in der Lufthansagruppe können zukünftig in Hong Kong nahtlos auf Anschlussflüge von Cathay Pacific umsteigen. Die beiden Konzerne haben am 27. März ein entsprechendes … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Temperaturempfindliche Fracht Lufthansa Cargo Cool Center in Frankfurt wird ausgebaut

24.03.2017 - Am 22. März hat Lufthansa Cargo in Frankfurt mit dem Ausbau des Cool Centers begonnen. Ab Spätsommer dieses Jahres sollen hier weitere 8.000 Quadratmeter für Kühlfracht, wie beispielsweise … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App