11.10.2012
FLUG REVUE

„Neue“ Germanwings übernimmt Lufthansa-Europaverkehr außerhalb der Hubs„Neue" Germanwings übernimmt Lufthansa-Europaverkehr außerhalb der Hubs

Wie erwartet überführt Lufthansa ihre Direktverkehre abseits der Drehkreuze Frankfurt und München in ein einheitliches Geschäftsmodell unter der Marke Germanwings.

A319 Germanwings

Germanwings wird weitere Strecken für die Lufthansa übernehmen (Foto: Germanwings).  

 

Bislang haben sowohl Lufthansa als auch Germanwings innerdeutsche und europäische Direktflüge im Programm. Ab 2013 soll das Angebot in einer aufgewerteten „neuen“ Germanwings  als Qualitätsprodukt im Low-Cost-Segment – günstig, aber nicht billig – positioniert werden, hieß es heute.

Die Lufthansa Passage wird sich auf das Geschäftsmodell des Hub- und Langstrecken- Carriers fokussieren. Neben den Langstrecken aus Frankfurt, München und Düsseldorf fliegt Lufthansa auf innerdeutschen und europäischen Strecken alle Flüge von und nach Frankfurt und München.

Christoph Franz, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG will „mit dieser strategischen Weichenstellung“ eine wichtige Voraussetzung schaffen, um im Europaverkehr wieder profitabel zu fliegen. „Wichtig für den nachhaltigen Erfolg ist allerdings, dass wir gemeinsam mit den Tarifpartnern die Kostengünstigkeit der Germanwings erhalten können,” sagte Franz.

Das erweiterte Angebot und der neue Markenauftritt der Germanwings sollen in den kommenden Wochen entwickelt und bereits im Dezember 2012 vorgestellt werden.

Die Führung der Germanwings GmbH bleibt unverändert. Die drei Geschäftsführer Thomas Winkelmann (Sprecher), Dr. Axel Schmidt und Oliver Wagner werden die wichtige Phase der Zusammenführung und Neuausrichtung der Germanwings GmbH gemeinsam begleiten.

Insgesamt werden bis zu 30 Flugzeuge, die heute Strecken der Lufthansa im Direkt-verkehr bedienen, ab Januar 2013 zu Germanwings überführt. Die Regionaltochter Eurowings, die ausschließlich Strecken im Auftrag der Lufthansa bedient, soll weiterhin als eigenständige Regionaltochter fliegen, jedoch künftig im Auftrag der Germanwings.



Weitere interessante Inhalte
Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Boeing 777-200 bleibt verschollen Suche nach MH370 beendet

17.01.2017 - Die Suche nach der am 8. März 2014 mit 239 Insassen verschollenen Boeing 777-200ER von Malaysia Airlines ist beendet worden. Eine umfangreiche Suchaktion im Indischen Ozean war ergebnislos geblieben. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.01.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Jahresbilanz 2016 Embraer liefert insgesamt 225 Flugzeuge aus

16.01.2017 - Im vergangenen Jahr hat der brasilianische Flugzeughersteller 108 Verkehrsflugzeuge und 117 Business-Jets an Kunden übergeben. Das sei das höchste Auslieferungsvolumen seit sechs Jahren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App