04.06.2008
FLUG REVUE

4.6.2008 - Neue Luftraumstruktur/FAANeue Routenführung an US-Ostküste soll Kraftstoff sparen

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will durch neue Flugkorridore an der US-Ostküste sparsamere Streckenführungen anbieten.

"Wir machen beim Thema Effizienz einen großen Schritt voran", erklärte FAA-Administrator Robert A. Sturgell "Diese zusätzlichen Routen werden  Zeit, Treibstoff und Geld sparen."

Bei der neuen Routenführung können die Flugzeuge auf Routen entlang der Ostküste von New York in Richtung Karibik dichter gestaffelt werden. Die Strecken sind im Zuständigkeitsbereich von New York oceanic, Miami oceanic, and the San Juan Center Approach Control airspace. Durch die neue Routenführung reduzieren sich nach Einschätzung der FAA die Emissionen in den kommenden 15 Jahren um rund 3,9 Millionen Tonnen und die Kosten um 400 bis 700 Millionen US-Dollar.

Die verringerte Staffelung wird nach Angaben der FAA durch die verbesserte Navigationsausrüstung der Flugzeuge möglich. Rund 95 Prozent aller Flugzeuge, die den betreffenden Luftraum nutzen, sind bereits RNP-fähig.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App