15.12.2010
FLUG REVUE

Lufthansa neue Kont-SitzeNeue Sitze für die Lufthansa Kurz- und Mittelstreckenflotte

Rund 32.000 neue Sitze baut Lufthansa in mehr als 180 Flugzeuge ihrer Europaflotte ein - und dies innerhalb eines Jahres. Für die Passagiere soll dies ein neues Reiseerlebnis mit mehr Komfort bringen.

Dank schlankerer Rückenlehnen und einer ergonomisch optimierten Sitzform genießen Gäste zukünftig durchschnittlich mehr als vier Zentimeter zusätzliche Beinfreiheit, erklärte die Lufthansa. An Bord können sich die Passagiere der Economy Class zudem auch auf innerdeutschen Strecken wieder auf kleine Snacks, wie beispielsweise Müsliriegel oder Schokolade, freuen.

"Mit den neuen, bequemeren Sitzen, der komplett überarbeiteten Kabine und dem verbesserten Bordservice setzen wir neue Maßstäbe im Europaverkehr. Zudem erlauben uns die schlankeren Sitze die Kapazitäten an Bord unserer Kurz- und Mittelstreckenflotte zu erhöhen. Das sichert unsere Wettbewerbsfähigkeit auch für die Zukunft", sagte Thierry Antinori, Mitglied des Passagevorstands der Lufthansa, bei der Vorstellung der neuen Europakabine.

Die neu konzipierten Sitze von Recaro ermöglichen den Einbau von bis zu zwei weiteren Sitzreihen pro Flugzeug. Damit kann Lufthansa rund 2.000 zusätzliche Plätze anbieten, was der Kapazität von zwölf Airbus A320 Flugzeugen entspricht. Die Investitionen für die neue Europakabine belaufen sich nach Angaben von Lufthansa auf insgesamt 170 Millionen Euro und sind Teil eines umfangreichen Modernisierungsprogramms des Lufthansa-Bordproduktes.

Um für alle Reisenden genügend Stauraum zur Verfügung zu stellen, haben die Rücken-lehnen der neuen Sitze einen veränderten Neigungswinkel. So passen die als Handgepäck zulässigen Bordtrolleys unter den Vordersitz. Bei der Boeing 737-Flotte werden die Gepäckfächer umgebaut und in der Tiefe vergrößert, so dass Handgepäck künftig auch quer zur Flugrichtung verstaut werden kann - wie bei den Airbusmodellen schon länger möglich.


Beim Service an Bord geht Lufthansa ebenfalls neue Wege. Gäste der Economy Class bekom-men auf innerdeutschen Strecken zusätzlich zum Getränkeangebot, erstmals einen Snack an Ihrem Sitzplatz gereicht.

Passagiere auf grenzüberschreitenden Europastrecken erhalten bereits bei Flugzeiten ab circa zwei Stunden künftig eine warme Mahlzeit.



Weitere interessante Inhalte
Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App