24.04.2015
FLUG REVUE

Airline setzt auf externe ExpertenNeues Management-Team bei airberlin

airberlin verstärkt ihre Führungsmannschaft mit auswärtigen Experten. Ab Juni helfen zahlreiche neue Fachleute Deutschlands zweitgrößter Airline beim beschleunigten Umbau.

Airbus_A320_airberlin_Erstflug_Stuttgart_Abu_Dhabi_Flaggen_Start

An der Seite von Etihad und mit neuem Führungspersonal will airberlin möglichst schnell wirtschaftlich gesunden. Foto und Copyright: airberlin  

 

Zum 1. Juni 2015 wird das Führungsteam von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft neu aufgestellt: Julio Rodriguez (40) wird neuer Chief Commercial Officer (CCO) und die Bereiche Vertrieb, Revenue Management und E-Commerce verantworten. Rodriguez war bisher CCO der sehr erfolgreichen spanischen Low-Cost-Fluggesellschaft Vueling. Der promovierte Physiker (Universität Köln) mit MBA-Abschluss der IESE Business School (Madrid) stieß 2006 zur Luftfahrtbranche und war zuvor Senior Consultant bei der Boston Consulting Group. Der gebürtige Rheinländer mit spanischem Pass folgt auf Götz Ahmelmann (44) der eine neue Funktion bei Etihad Airways übernimmt.

Flugkapitän Oliver Lackmann (46) - bisher Accountable Manager - übernimmt zusätzlich die neu geschaffene Position Chief Flight Operations Officer (CFOO) und verantwortet damit den Flugbetrieb, Crewplanung und Training sowie das Operations Compliance & Safety Management und das Aviation Security Management. Lackmann ist seit 2001 bei airberlin und bereits seit 10 Jahren Flugkapitän, jetzt auf dem Airbus A320 und A330.

Marco Ciomperlik (39) übernimmt die ebenfalls neu geschaffene Position Chief Production Officer (CPO) und verantwortet damit den Bereich Hospitality inklusive der zukünftigen Produktstrategie sowie die Operations entlang der gesamten Servicekette. Dies umfasst im Wesentlichen die Bereiche Airport Operations, Cabin Crew, Guest Experience, Wartung und Network Operations. Zusätzlich unterstehen ihm die Tochtergesellschaften airberlin technik und Leisure Cargo. Ciomperlik war zuvor Chief Restructuring Officer und ist seit 2010 bei airberlin. 

Das erweiterte Management Team werde durch Ole Orvér (49) ergänzt, der als neuer Senior Vice President Network Strategy Planning direkt dem Vorstandschef Stefan Pichler unterstehe, teilte airberlin am Freitag mit. Orvér war zuletzt Senior Vice President Corporate Planning bei Qatar Airways und zuvor in verschiedenen Managementfunktionen bei LOT Polish Airlines und der SAS Group aktiv. Er verfügt über mehr als 26 Jahre Erfahrung in der Luftfahrtbranche.

"Das Führungsteam der airberlin wird jetzt internationaler und unsere Struktur eindeutig an der Wertschöpfungskette einer Fluggesellschaft ausgerichtet. Das erhöht unsere operative Schlagkraft als Multi-Hub Airline in Europa. Ich freue mich, dass wir wichtige Schlüsselfunktionen mit erfahrenen Airline-Managern aus dem Low-Cost und dem Netzwerksegment sowie aus internen Ressourcen besetzen können", sagte Stefan Pichler. "Ein starkes Vertriebsteam mit durchgreifender Verantwortung im Revenue Management wird die anspruchsvollen Umsatzziele erfüllen, die wir zum Turnaround brauchen. Im Bereich Produktion und Service werden wir mit einer einheitlichen Produktstrategie das Kerngeschäft stärken und uns schneller und besser auf Kundenbedürfnisse ausrichten."

Neu an Bord ist schon seit dem 1. April Chief Financial Officer (CFO) Arnd Schwierholz. Ebenfalls zum Führungsteam gehört Dr. Martina Niemann, die als Chief Human Ressources Officer (CHO) den Personalbereich der 8300 Mitarbeiter zählenden Fluggesellschaft leitet. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands beförderte im Jahr 2014 mehr als 31,7 Millionen Fluggäste. Durch die strategische Partnerschaft mit Etihad Airways, die zu 29,21 Prozent an airberlin beteiligt ist, und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld verfügt airberlin über ein globales Streckennetz. Die Flotte gehört zu den jüngsten und ökoeffizientesten in Europa.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für Eurowings Lufthansa mietet Jets bei airberlin

16.12.2016 - Die Lufthansa Group hat am Freitag den angekündigten Leasingvertrag für Flugzeuge von airberlin unterzeichnet. 38 Airbus-Jets mit Piloten der Berliner sind damit künftig für die "Wings"-Gruppe des … weiter

Flucht nach vorn airberlin plant Dreiteilung

12.12.2016 - Nach jahrelangen Verlusten will airberlin durch eine Dreiteilung ihre unterschiedlichen Marktsegmente gezielter erreichen. Der Plan bringt die gesamte Luftfahrtbranche in Bewegung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App