09.06.2008
FLUG REVUE

Premiere A345_SIN_EWRNonstop All Business Singapur - New York

Nur 100 exklusive Ledersessel statt 300 Plätze in First, Business und Eco Singapore Airlines (SIA) rüstet seine A340-500 komplett auf Business Class um.

IN DIESEM ARTIKEL

Am 15. Mai hob der Premierenflug ab, der komfortable Airbus A340-500 bedient die Ultralangstrecken Singapur New York und Singapur Los Angeles. "Wir haben festgestellt, dass bei diesen Routen die Business-Class-Nachfrage exorbitant hoch ist", sagt Peter Tomasch, Sprecher von SIA. Das neue Produkt entspricht den Sesseln in der A380 und Boeing  777-300ER.

Bei der Premiere des größten "All-Business"-Fluges geht es am Gate in Singapur eher bescheiden zu: Keine Ansprache, kein Orchester, keine Schnur zum Durchschneiden die A340-500 steht zwischen 777 und einer A380 auf ihrer Parkposition. Als die Türen zugehen, kommt aber aus dem Cockpit die Ansage: "Meine Damen und Herren, die Ausstattung ist brandneu, es ist der erste Flug in dieser Version", sagt der Kapitän.

Gedämpftes Licht, viel Platz nur vier statt sonst sechs oder sieben Sitze pro Reihe. In der Business-A340-500 erinnert wenig an die Geschäftsklasse anderer Fluggesellschaften und nichts an die Enge von acht Economy-Plätzen im Standard-Layout der A340. Was die SIA hier als Business bietet, hat mancher Wettbewerber nicht einmal in der First nur vier Sessel nebeneinander, reichlich Platz trotz der Würfelarchitektur der neuen Sitze. "Wir erhöhen die Kapazität von 64 auf 100 Plätze", erklärt Huang Cheng Eng, SIA-Vorstand für Marketing, den Umbau. Seit 2004 flogen die A340-500 mit 117 Ececutive-Economy und den 64 Business-Plätzen bei Singapore Airlines.

Der Trend zur Luxusversion von großen Verkehrsflugzeugen hat sich in den vergangenen Jahren bei vielen Airlines verstärkt. Ein Trendsetter war unter anderem die Lufthansa. Gemeinsam mit der schweizerischen Gesellschaft Privatair setzt das Unternehmen umgebaute Airbus A319 und Boeing 737 auf Interkontinentalverbindungen ein. Sie verbinden zum Beispiel München mit Dubai oder Frankfurt sehr früh am Tag mit Newark.


WEITER ZU SEITE 2: Teil_2_All_Business_SQ_A345

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Singapore Airlines Mit A350-900 von München nach Singapur

30.06.2017 - Singapore Airlines setzt ab dem 1. Juli auf den Direktflügen von München nach Singapur einen Airbus A350-900 ein. … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende