06.08.2013
aero.de

Norwegian plant Basis in den Vereinigten Staaten

Norwegian will Teile ihrer Langstreckenflotte in den Vereinigten Staaten bereedern.

Mögliche Standorte einer US Basis seien die Flugziele New York und Fort Lauderdale, sagte Norwegian-Chef Björn Kjos der Zeitung "Dagens Næringsliv".

Der Standort werde mit der Übernahme der dritten Boeing 787 im Oktober eingerichtet und binnen eines Jahres etwa 800 Mitarbeiter beschäftigen.

Die operative Basis der neuen Norwegian-Langstrecken ist bislang Bangkok. Weil norwegisches Arbeitsrecht Drittlandsbereederungen nicht zulässt hat Norwegian ihre ersten Dreamliner in Irland angemeldet. Die Airline soll inzwischen auch ein irisches AOC für ihre Langstrecken beantragt haben.

Seit Mai fliegt Norwegian zu Kampfpreisen von Oslo und Stockholm nach New York. Eine Linie nach Bangkok wurde wenige Wochen später gestartet.

Allerdings lief dabei nicht alles rund - Passagiere ohne passende Kreditkarte gingen bei der Bordverpflegung regelmäßig leer aus. Schlagzeilen machte der Fall einer Reisenden aus Thailand, der auf einem 12-Stunden-Flug sogar Wasser verwehrt worden sein soll.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter

Lufthansa Technik Technische Unterstützung für BBJ 787

14.09.2016 - Lufthansa Technik übernimmt für einen nicht genannten Kunden Ingenieursdienstleistungen und die Komponentenversorgung für die Business-Jet-Variante der Boeing 787. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App