20.03.2017
FLUG REVUE

Saab 340 von REXNotlandung nach Propellerverlust

In Sydney musste eine Saab 340 von Regional Express am vergangenen Freitag notlanden. Die Maschine hat im Landeanflug ihren Propeller verloren.

Saab 340

Baugleiche Saab 340 im Betrieb bei REX. Foto und Copyright: Snowy Mountains Airport.  

 

Der Flug ZL768 von Albury in die australische Metropole Sydney, endete für Crew und Passagiere mit einem Schrecken. Etwa 25 Kilometer südwestlich des Reiseziels löste sich der rechte Propeller des Regionalflugzeugs. Die Maschine konnte dennoch sicher landen, keiner der insgesamt 19 Insassen wurde verletzt. Nach Angaben der operierenden Fluggesellschaft Regional Express (REX), konnte der abtrünnige Propeller bisher noch nicht lokalisiert werden.

Der Chief Operating Officer von REX, Neville Howell, sprach anlässlich des Vorfalls von einem „äußerst seltenem Ereignis“. Dennoch ließ die Airline zunächst fünf ihrer Saab 340 am Boden, bei denen das Getriebe und die Propellerwelle aus der gleichen Serie stammt wie bei der Maschine mit dem Zwischenfall.

Die Saab 340 ist ein Regionalverkehrsflugzeug, das von dem Schwedischen Hersteller in Zusammenarbeit mit Fairchild entwickelt wurde. Der Jungfernflug erfolgte 1983 in Linköping. Angetrieben wir der zweimotorige Turboprop mit General Electric Triebwerken vom Typ CT-9A/9B. REX möchte nun gemeinsam mit Saab und General Electric nach den Unfallursachen forschen.



Weitere interessante Inhalte
Atlas Air Service Neuer Saab-Wartungsbetrieb in Norddeutschland

10.11.2014 - Atlas Air Service darf jetzt auch Wartungsarbeiten an der Saab 340 durchführen. Die europäische Genehmigung nach EASA Part 145 erfolgte im Oktober 2014 durch das Luftfahrt-Bundesamt. … weiter

Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter

Diehl Defence mit dabei Saab entwickelt neuen Seezielflugkörper

31.03.2017 - Saab hat von der schwedischen Regierung den Auftrag für die Entwicklung einer neuen Generation von Seezielflugkörpern erhalten. … weiter

Vertragsunterzeichnung zwischen Saab und NATS RemoteTower für Großbritannien

06.03.2017 - Die britische National Air Traffic Services (NATS) beauftragt den Flugzeugbau- und Rüstungskonzern Saab mit der Installation eines Remote Tower Vorführmodells. Die Flugsicherungsorganisation möchte so … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App