19.02.2010
FLUG REVUE

Österreichische Airline Mapjet gibt Steckennetz bekanntÖsterreichische Fluggesellschaft Mapjet gibt Streckennetz bekannt

Die neue Fluggesellschaft Mapjet aus Wien hat heute ihr künftiges Streckennetz bekannt gegeben. Schon ab Mitte März können die ab dem Sommerflugplan bedienten Routen gebucht werden.

Stockholm-Arlanda, Amsterdam, die irakischen Ziele Sulaymaniyah und Baghdad sowie Frankfurt (zweimal täglich angekündigt), Stuttgart und München stehen auf dem heute veröffentlichten Anfangsstreckennetz der Österreicher. Ab dem 28. März werde der Linienbetrieb in Wien aufgenommen, schon ab dem 15. März seien Flüge buchbar.

Die Linienfluggesellschaft Mapjet ist die neue Tochter des gleichnamigen österreichischen Business-Charterflugunternehmens. Zunächst war als neuer Name "Austriair" angestrebt worden. Dagegen war jedoch Austrian Airlines vorgegangen. Eingesetzt werden zunächst drei Embraer 195. Das Unternehmen nutzt künftig die Webadresse "www.mapjet.biz".




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot