19.02.2010
FLUG REVUE

Österreichische Airline Mapjet gibt Steckennetz bekanntÖsterreichische Fluggesellschaft Mapjet gibt Streckennetz bekannt

Die neue Fluggesellschaft Mapjet aus Wien hat heute ihr künftiges Streckennetz bekannt gegeben. Schon ab Mitte März können die ab dem Sommerflugplan bedienten Routen gebucht werden.

Stockholm-Arlanda, Amsterdam, die irakischen Ziele Sulaymaniyah und Baghdad sowie Frankfurt (zweimal täglich angekündigt), Stuttgart und München stehen auf dem heute veröffentlichten Anfangsstreckennetz der Österreicher. Ab dem 28. März werde der Linienbetrieb in Wien aufgenommen, schon ab dem 15. März seien Flüge buchbar.

Die Linienfluggesellschaft Mapjet ist die neue Tochter des gleichnamigen österreichischen Business-Charterflugunternehmens. Zunächst war als neuer Name "Austriair" angestrebt worden. Dagegen war jedoch Austrian Airlines vorgegangen. Eingesetzt werden zunächst drei Embraer 195. Das Unternehmen nutzt künftig die Webadresse "www.mapjet.biz".




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App