03.02.2015
FLUG REVUE

Premiere in ChinaOkay Airways übernimmt erste Boeing 737-900ER

Die chinesische Fluglinie Okay Airways hat ihre erste Boeing 737-900ER übernommen. Der Airliner ist der erste Vertreter dieser Version in China.

boeing-737-900er-okay airways-start

Die erste Boeing 737-900ER von Okay Airways. Foto und Copyright: Boeing  

 

Okay Airways hat insgesamt acht Boeing 737-900ER bestellt, welche die bestehende 737-800-Flotte ergänzen sollen. Die neuen Jets verfügen über eine Passagierkabine mit Ein-Klassen-Auslegung. Okay Airways verfügt neben der 737-900 über eine Flotte von 13 Boeing 737-800 und einer 737-300 sowie zwölf Xian MA60 als Frachter. Die Fluggesellschaft wurde 2004 gegründet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

EASA-Zulassung für neues System Mehr Sicherheit bei Start und Landung

05.09.2016 - Eine neue Software von Honeywell soll das Unfallrisiko auf der Start- und Landebahn verringern. Nun wurde das System in Europa für den Einsatz an der Boeing 737 NG zugelassen. Einen ersten Kunden gibt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App