28.01.2013
FLUG REVUE

OLT Express hat Flugbetrieb eingestellt

Die Regionalfluggesellschaft OLT Express hat mit sofortiger Wirkung ihren Flugbetrieb eingestellt.

OLT Express Fokker 100

OLT Express Fokker 100. Foto und Copyright: OLT Express  

 

Die Airline gab am Sonntag bekannt, dass alle Flüge eingestellt werden. Grund für die Maßnahme sei, dass der niederländische Anteilseigner von OLT, Panta Holding, nicht das von Management und Belegschaft ausgehandelte Sanierungskonzept  mittrage.

Der Sanierungsplan war gemeinsam von Management und Belegschaft erarbeitet worden und sah umfangreiche Teilzeitregelungen sowie einen teilweisen Gehaltsverzicht aller Mitarbeiter vor.

Nach Angaben von OLT, könne die Airline ohne das Sanierungskonzept nicht mehr wirtschaftlich agieren. Zum Schutz der Gläubiger wurden daher alle Ausgaben gestoppt, was die sofortige Einstellung des Flugbetriebs bedeutete.



Weitere interessante Inhalte
Umwandlung zum Offshore-Terminal für Windpark-Versorgung Flughafen Bremerhaven stellt den Flugbetrieb ein

22.02.2016 - Bremerhaven hat am Sonntag den Flugbetrieb auf dem Flughafen Luneort endgültig eingestellt. Das Gelände am Hafen soll zum Offshore-Terminal für die Versorgung der Windparks vor der Küste umgewandelt … weiter

Airline geht in Insolvenz Rückblick: Aus für OLT Express

17.02.2014 - Herber Rückschlag für den deutschen Regionalverkehr: OLT Express Germany musste Ende Januar 2013 den Flugbetrieb einstellen. Die FLUG REVUE berichtete. … weiter


Endgültiges Aus für OLT Express Germany

16.04.2013 - Da der Insolvenzverwalter bis dato keine Interessenten für die deutsche Fluggesellschaft finden konnte, ist nun das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die meisten Mitarbeiter erhielten ihre … weiter

Germanwings-Flug 4U9525 Zweiter Jahrestag des Absturzes

24.03.2017 - Vor zwei Jahren stürzte eine Germanwings-Maschine in den Französischen Seealpen ab. Alle 150 Flugzeuginsassen kamen ums Leben. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App