27.11.2015
FLUG REVUE

Simulator für A330 und 737Oman Air baut eigenes Flugtrainingszentrum

Oman Air baut zur Ausbildung von Cockpitbesatzungen ein Trainingszentrum im Muscat, das über Simulatoren für Airbus A330 und Boeing 737 verfügen wird.

airbus-a330-oman air

Airbus A330 von Oman Air. Foto und Copyright: Oman Air  

 

Der Bau des Simulatorzentrums auf einem angrenzenden Gelände des Oman Air Hauptsitzes in Muscat soll in weniger als zwölf Monaten abgeschlossen sein. Zum Einsatz kommen Simulatoren für Airbus A330 und Boeing 737 des kanadischen Unternehmens TRU-Simulation and Training Company. Neben jeweils einem Full Flight Simulator (FFS) für die beiden Flugzeugtypen ist für Kadetten-Trainingsprogramme mit der Boeing 737 ein Flight Training Device (FTD) geplant. Für die Ausbildung von Kabinenpersonal wird es je eine Kabine für Airbus A330 und Boeing 737 geben. Das Investitionsvolumen beträgt rund sechs Millionen Euro. „Der Bau des Flight Training Centers ist für die Entwicklung der Airline von großer Bedeutung. Auch für das Sultanat Oman als Ausbildungsort ist es ein großer Schritt. Das Flugtrainingszentrum wird mit neuester Technik ausgestattet und unter professioneller Leitung geführt werden“, sagte Paul Gregorowitsch, Chief Executive Officer von Oman Air. 



Weitere interessante Inhalte
Tianjin Airbus eröffnet A330-Auslieferungszentrum in China

20.09.2017 - Der europäische Flugzeughersteller hat in Tianjin hat sein neues Completion and Delivery Centre für die A330 eingeweiht. Gleichzeitig wurde die erste A330 an Tianjin Airlines ausgeliefert. … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Gericht ordnet Übernahme der Kosten an Pöbelnder US-Passagier muss Flugumkehr bezahlen

31.08.2017 - Fast 100.000 Dollar soll ein pöbelnder Passagier von Hawaiian Airlines bezahlen, weil sich der Kapitän seinetwegen zu einer teuren Umkehr hatte entschließen müssen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende