01.10.2009
FLUG REVUE

Oman Air Erstflug nach FrankfurtOman Air fliegt jetzt auch nach Frankfurt

Derzeit werden nur wenige Strecken in die Flugpläne der Airlines ausfgenommen. Entsprechend gut war die Laune bei den Beteiligten, als Oman Air gestern die neue Strecke Muscat - Frankfurt eröffnete.

Oman Air Erstflug Frankfurt Torte

Gemeinsam schneiden Peter Schmitz (Fraport AG), Nicky Samarasinghe (Oman Air) und die Crew des Erstflugs die Begrüßungstorte in Frankfurt an. Foto und Copyright: © Oman Air  

 

Eine große Begrüßungstorte hielt Peter Schmitz von der Fraport AG für die Erstflug-Crew des Fluges WY113 der Oman Air am Gate bereit. Oman Air bedient seit gestern die Strecke Muscat - Frankfurt viermal pro Woche. Jeweils am Sonntag, Montag, Mittwoch und Freitag fliegt ein nagelneuer Airbus A330 zwischen der Hauptstadt des arabischen Landes und Frankfurt. Die A330 sind mit einer Zweiklassenkonfiguration bestuhlt, die 20 Sitze in der Business Class bietet.

Oman Air ist die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman. Sie wurde 1993 gegründet und betreibt momentan eine Flotte von ATR 42-500, Boeing 737-700, 737-800 und Airbus A330-200. Bis zum Ende des Jahres soll die Flotte auf 15 Boeing 737, zwei A330-200 und zwei A330-300 wachsen. 2011 werden drei weitere A330 zur Flotte stoßen. Für die weitere Expansion hat Oman Air sieben Boeing 787 bestellt, die ab 2014 geliefert werden sollen.

 



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

08.12.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter

Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App