01.09.2014
FLUG REVUE

Hitzetests für Luxus-WagenOman Air und Aston Martin kooperieren

Oman Air und die Luxus-Automarke Aston Martin arbeiten zusammen, um das neueste Modell Lagonda unter den Bedingungen der Golfregion zu testen. Der Viertürer wurde für den Nahen und Mittleren Osten kreiert und von Oman Air von Großbritannien in das Sultanat geflogen.

oman-air-aston-martin-lagonda

Oman Air beförderte den Aston Martin Lagonda in das Sultanat Oman. Foto und Copyright: Oman Air  

 

Die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman transportiert den Testwagen in den Mittleren Osten. „Oman Air hat sich ein globales Renommee als gleichermaßen luxuriöse und innovative Airline mit höchster Qualität aufgebaut“, sagte Mohammed Al Shikely, General Manager Marketing von Oman Air. „Unser Unternehmen ist der perfekte Partner, um Aston Martin bei seinem Testprogramm zu unterstützen. Unsere hochprofessionelle Luftfracht-Division ermöglicht es, den Wagen unter optimalen Bedingungen vom Werk in Großbritannien nach Oman sowie zurück zu transportieren.“

Aston Martins neuestes Modell Lagonda wurde vom Designer Marek Reichmann entworfen und wird in beschränkter Stückzahl produziert. Bauen wird es der Hersteller ausschließlich auf individuelle Nachfrage von Kunden aus dem Nahen und Mittleren Osten. Die Partnerschaft zu Oman Air unterstreicht auch das kontinuierliche Sponsoring im Motorsport. Das omanische Rennteam um Ahmad Al Harthy fährt bisher bereits bei zwei paneuropäischen Rennen Wagen von Aston Martin. Al Harthy war maßgeblich beteiligt bei der Vermittlung der beiden Partner. „Wir sind überaus erfreut, dass sich Aston Martin entschieden hat, Oman für seine Hitzetests des neuen Lagonda auszuwählen“, so Ahmad Al Harthy. „Es ist für das Land und alle, die bei Oman Air an der Zusammenarbeit beteiligt sind, eine prestigeträchtige Entwicklung der Zusammenarbeit.“

Neil Slade, General Manager Middle East bei Aston Martin, fügt hinzu: „Mein aufrichtiger Dank geht an das Team von Oman Air, das unser neuestes Flaggschiff in das Sultanat gebracht hat. Wir haben dieses Modell exklusiv für den regionalen Markt gebaut und halten das Sultanat für den optimalen Ort, es zu testen. Überaus stolz sind wir zudem auf die Partnerschaft mit Ahmad Al Harthy und dem Oman Racing Team. Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit dem Sultanat Oman sowie Oman Air als einem der wichtigsten Sponsoren des Teams zu vertiefen.“ Bereits seit 1970 investiert das Sultanat Oman in seine Infrastruktur und ein hochwertiges Straßennetz, das die Hauptstadt mit buchstäblich jedem Winkel des Landes verbinden soll. Zudem verfügt Oman über eine Autobahn von Muscat bis ins weit im Süden gelegene Salalah, die alle wichtigen Städte anbindet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Simulator für A330 und 737 Oman Air baut eigenes Flugtrainingszentrum

27.11.2015 - Oman Air baut zur Ausbildung von Cockpitbesatzungen ein Trainingszentrum im Muscat, das über Simulatoren für Airbus A330 und Boeing 737 verfügen wird. … weiter

Dreamliner im Liniendienst Oman Air fliegt mit Boeing 787 nach Frankfurt

26.10.2015 - Oman Air bedient seit dem 25. Oktober die Linienverbindung von Muscat nach Frankfurt mit der neuen Boeing 787. … weiter

Dreamliner-Premiere im Nahen Osten Oman Air übernimmt erste Boeing 787

12.10.2015 - Boeing hat am 11. Oktober in Everett den ersten Dreamliner an Oman Air übergeben. Die Airline hatte im November 2011 sechs 787-8 bestellt. … weiter

Zweite Frequenz nach Chennai Oman Air und Cargolux erweitern Zusammenarbeit

13.08.2015 - Oman Air und Cargolux bauen das Netzwerk der Frachtverbindungen von Oman nach Indien weiter aus und führen eine zweite Frequenz nach Chennai durch. … weiter

Indienststellung des Dreamliners Oman Air setzt auf Boeing-Unterstützung bei 787-Einführung

14.07.2015 - Boeing soll die Indienststellung der Boeing 787 bei Oman Air mit verschiedenen Service-Paketen unterstützen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App