28.02.2014
FLUG REVUE

ANA: Internet an BordOnline an Bord der Boeing 777 und 767

ANA, Japans größte Fluggesellschaft, stellt ab dem 1. März 2014 auf ausgewählten Strecken eine drahtlose Internetverbindung an Bord zur Verfügung.

All Nippon Airways ANA Boeing 777-300ER

ANA bietet auf einigen Strecken in der Kabine eine Internetverbindung. © Foto und Copyright: Boeing  

 

Auf ausgewählten internationalen Verbindungen können Fluggäste aller Klassen an Bord der Boeing 777-300ER und Boeing 767-300ER künftig ihre internetfähigen Geräte wie Smartphone und Tablet während des Fluges benutzen.  ANA reagierte auf die die Nachfrage von Kunden, die sich auch in der Luft problemlosen Internetzugang wünschen. Der WiFi-Service wird auf ausgewählten internationalen Strecken in allen Buchungsklassen gegen Gebühr verfügbar sein. Die Fluggesellschaft stellt ihren Wifi-Service in Zusammenarbeit mit dem japanischen Kommunikationsunternehmen JSAT Mobile Communications zur Verfügung.
 
Deutsche Fluggäste profitieren von der neuen Serviceleistung auf allen Flügen zwischen Frankfurt und Tokio mit der Boeing 777 (NH210 mit Abflug um 20.45 Uhr in Frankfurt bzw. NH209 mit Abflug um 12.00 Uhr ab Tokio). Auf diesem Flug haben Passagiere sogar die Wahl zwischen vier Buchungsklassen: First-, Business-, Premium Economy- oder Economy Class.

ANA ist Mitglied der Star Alliance und - gemessen an den Umsatzzahlen (2011) - die weltweit achtgrößte Fluggesellschaft. Die Gesellschaft ist der größte Betreiber der neuen Boeing 787 und setzt den Flugzeugtyp unter anderem auch nach Deutschland mit täglichen Verbindungen nach Frankfurt und München sowie ab dem Sommerflugplan 2014 auch ab Düsseldorf ein.
 
In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, München, Paris und London (Düsseldorf: ab 30. März 2014) im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge mit Lufthansa nach Tokio, Osaka und Nagoya an.



Weitere interessante Inhalte
Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App