28.02.2014
FLUG REVUE

ANA: Internet an BordOnline an Bord der Boeing 777 und 767

ANA, Japans größte Fluggesellschaft, stellt ab dem 1. März 2014 auf ausgewählten Strecken eine drahtlose Internetverbindung an Bord zur Verfügung.

All Nippon Airways ANA Boeing 777-300ER

ANA bietet auf einigen Strecken in der Kabine eine Internetverbindung. © Foto und Copyright: Boeing  

 

Auf ausgewählten internationalen Verbindungen können Fluggäste aller Klassen an Bord der Boeing 777-300ER und Boeing 767-300ER künftig ihre internetfähigen Geräte wie Smartphone und Tablet während des Fluges benutzen.  ANA reagierte auf die die Nachfrage von Kunden, die sich auch in der Luft problemlosen Internetzugang wünschen. Der WiFi-Service wird auf ausgewählten internationalen Strecken in allen Buchungsklassen gegen Gebühr verfügbar sein. Die Fluggesellschaft stellt ihren Wifi-Service in Zusammenarbeit mit dem japanischen Kommunikationsunternehmen JSAT Mobile Communications zur Verfügung.
 
Deutsche Fluggäste profitieren von der neuen Serviceleistung auf allen Flügen zwischen Frankfurt und Tokio mit der Boeing 777 (NH210 mit Abflug um 20.45 Uhr in Frankfurt bzw. NH209 mit Abflug um 12.00 Uhr ab Tokio). Auf diesem Flug haben Passagiere sogar die Wahl zwischen vier Buchungsklassen: First-, Business-, Premium Economy- oder Economy Class.

ANA ist Mitglied der Star Alliance und - gemessen an den Umsatzzahlen (2011) - die weltweit achtgrößte Fluggesellschaft. Die Gesellschaft ist der größte Betreiber der neuen Boeing 787 und setzt den Flugzeugtyp unter anderem auch nach Deutschland mit täglichen Verbindungen nach Frankfurt und München sowie ab dem Sommerflugplan 2014 auch ab Düsseldorf ein.
 
In Europa verbindet ANA täglich die Städte Frankfurt, München, Paris und London (Düsseldorf: ab 30. März 2014) im Direktflug mit Tokio und von dort aus mit zahlreichen weiteren Zielen innerhalb von Japan und ganz Asien. Darüber hinaus bietet ANA Codeshare-Flüge mit Lufthansa nach Tokio, Osaka und Nagoya an.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App