07.11.2013
FLUG REVUE

Chief Commercial Officer gehtPaul Gregorowitsch verlässt airberlin

Der Chief Commercial Officer von airberlin, Paul Gregorowitsch, verlässt die Fluggesellschaft zum 1. Dezember. Vorstandschef Prock-Schauer übernimmt übergangsweise die Aufgaben Gregorowitschs.

Paul_Gregorowitsch_COO_airberlin

Paul Gregorowitsch war zwei Jahre lang Vertriebschef von airberlin.
Foto und Copyright: airberlin  

 

Der 57-jährige Paul Gregorowitsch habe sich entschieden, das Unternehmen ab Dezember zu verlassen, um in die Niederlande zurückzukehren und dort ab März 2014 eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen, teilte airberlin am Mittwoch mit. Er war seit September 2011 Chief Commercial Officer (CCO), also Vertriebschef, von Deutschlands zweitgrößter Airline. Zuvor hatte er unter anderem die niederländische Fluggesellschaft Martinair geleitet.

Der Vorstandsvorsitzende von airberlin, Wolfgang Prock-Schauer, sagte: „Paul Gregorowitsch hat einen wichtigen Beitrag zur Umstrukturierung des Unternehmens geleistet. Dafür danken wir ihm. Wir respektieren, dass er jetzt eine neue Herausforderung außerhalb unseres Unternehmens annehmen wird und wünschen ihm für seine zukünftige Tätigkeit viel Erfolg.“ Prock-Schauer werde bis zur Ernennung eines Nachfolgers die Aufgaben des CCO zusätzlich übernehmen. Ein Nachfolger für Paul Gregorowitsch werde in absehbarer Zeit benannt werden.

airberlin befindet sich derzeit in einem weit reichenden Umstrukturierungsprozess, bei dem die Fluggesellschaft einerseits ihr Produkt mit einer neuen Business Class aufwertet und sich bei Flügen in östlicher Richtung stärker auf eine Zubringerrolle für ihren Großaktionär Etihad Airways aus Abu Dhabi ausrichtet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für Eurowings Lufthansa mietet Jets bei airberlin

16.12.2016 - Die Lufthansa Group hat am Freitag den angekündigten Leasingvertrag für Flugzeuge von airberlin unterzeichnet. 38 Airbus-Jets mit Piloten der Berliner sind damit künftig für die "Wings"-Gruppe des … weiter

Flucht nach vorn airberlin plant Dreiteilung

12.12.2016 - Nach jahrelangen Verlusten will airberlin durch eine Dreiteilung ihre unterschiedlichen Marktsegmente gezielter erreichen. Der Plan bringt die gesamte Luftfahrtbranche in Bewegung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App