27.08.2014
FLUG REVUE

PrivatAir fliegt im Auftrag von SASAll-Business-Class nach Houston

Die Schweizer PrivatAir verbindet im Auftrag von SAS die beiden Zentren der Ölindustrie, Stavanger und Houston, mit einer Boeing 737 mit einer reinen Business-Class-Bestuhlung.

PrivatAir Boeing 737 SAS-Lackierung Foto PrivatAir

Die Boeing 737 der PrivatAir fliegt in den Farben der SAS. Foto und Copyright: PrivatAir  

 

Pünktlich vor der wichtigen Konferenz ONS 2014, die Größen der Ölindustrie in Norwegen zusammenführte, hat die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir im Auftrag der skandinavischen Fluggesellschaft SAS begonnen, die Strecke zwischen Stavanger in Norwegen und Houston im US-Bundesstaat Texas im Liniendienst miteinander zu verbinden. Seit dem 20. August fliegt eine Boeing 737-700 der PrivatAir mit schweizerischer Registrierung in SAS-Lackierung auf der Strecke. Das Standardrumpfflugzeug ist mit nur 44 Passagiersitzen bestuhlt.

"PrivatAir hat 2002 die Langstreckenfliegerei mit Standardrumpfflugzeugen mit reiner Business-Class-Bestuhlung eingeführt", sagte Greg Thomas, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von PrivatAir. "Das Konzept war sehr erfolgreich, und im Laufe der Jahre haben wir solche Flüge auf zahlreichen Strecken im Auftrag von großen europäischen Airlines durchgeführt. Wir betreiben die Flugzeuge auf ACMI-Basis (Aircraft, Crew, Maintenance and Insurance, Anm. der Redaktion) und bieten unseren Airline-Partnern dadurch einen Weg, mit geringem Risiko, flexibel, kostengünstig und schnell auf Marktnachfragen zu reagieren."

SAS hat den Flug aufgrund der großen Nachfrage der Öl- und Gasindustrie nach einer besseren Verbindung zwischen den beiden Städten aufgelegt. Der tägliche All-Business-Class-Flug mit der Flugnummer SK951 startet in Stavanger um 16.00 Uhr Ortszeit und landet um 19.40 Uhr Uhr Ortszeit in Houston. Der Rückflug aus Texas startet um 21.35 Uhr und landet um 14.20 Uhr am darauffolgenden Tag wieder in Stavanger.



Weitere interessante Inhalte
Aufbau der Luftfrachtsparte Alaska Air Cargo nutzt weltweit ersten 737-700 Umbaufrachter

02.10.2017 - Alaska Air Cargo hat die erste zum Frachter umgerüstete Boeing 737-700 in Dienst gestellt. Zwei weitere sollen folgen. … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.07.2017 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

USB-Anschlüsse SAS rüstet 5000 Economy-Sitze nach

24.05.2017 - Scandinavian Airlines (SAS) modifiziert die Recaro-Economy-Sitze in rund 40 Flugzeugen. … weiter

Neue Verbindungen von und nach Palma Germania stationiert Flugzeug auf Mallorca

19.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft eröffnet am Freitag ihre Basis in Palma de Mallorca. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF