26.02.2015
FLUG REVUE

Niedriger Kerosinpreis hilftQantas fliegt in die schwarzen Zahlen

Die australische Fluggesellschaft Qantas kommt auf ihrem Sanierungskurs voran. Die jüngsten Halbjahreszahlen endeten mit einem satten Gewinn, der das Unternehmen auch schon für das Gesamtjahr optimistisch stimmt.

Airbus A380 Qantas Nancy Bird-Walton

Der Airbus A380 mit dem Taufnamen "Nancy Bird-Walton" war das erste Exemplar des Airbus-Jumbos in der Qantas-Flotte. Foto und Copyright: © Paul Kaps  

 

Vor Steuern verzeichne man bis Ende 2014 einen Halbjahresgewinn von umgerechnet 255 Mio. Euro, teilte Qantas am Donnerstag mit. Nach Steuern blieben 143 Mio. Euro. Dies sei die beste Bilanz in der ersten Hälfte eines Geschäftsjahres seit 2010. Hauptgründe für die deutliche Verbesserung seien die Erträge aus den eingeleiteten Umstrukturierungen, verringerte Abschreibungen und ein erhöhter Umsatz pro Sitzmeile. Außerdem sei die CO²-Steuer abgeschafft worden und Kerosin für Qantas um 23 Mio. Euro billiger geworden.

Die Gruppe habe ihre Stückkosten zudem um 4,8 Prozent gesenkt und die Umsätze um 2,1 Prozent erhöht, während sich das Umfeld stabilisiere. Alle Geschäftsbereiche, darunter Qantas International erstmals seit der globalen Finanzkrise, waren profitabel. Der Inlandsverkehr von Qantas und Jetstar erreichte ein Ergebnis (EBIT) von 209 Mio. Euro.

"Entscheidend für unser beste Halbahresergebnis seit vier Jahren war die Konzentration auf unser Umstrukturierungsprogramm", sagte Qantas-Vorstandschef Alan Joyce. "Ohne das Programm könnten wir heute keine Gewinne verkünden. Die Mitarbeiter verdienen großes Lob für ihre Änderungsbereitschaft und harte Arbeit. Wir senken die Kosten ständig weiter, während unsere Flotte, unser Produkt und unser Service besser als je zuvor werden. Damit sichern wir unsere eigene Zukunft und erhöhen den Shareholder-Value langfristig."

Auch für das Gesamt-Finanzjahr 2015 erwartet Qantas, dass alle Geschäftsbereiche profitabel bleiben.



Weitere interessante Inhalte
Polizei will Volltrunkene an Bord verhindern Australien: Verdachtskontrollen für alkoholisierte Passagiere

14.12.2016 - Seit dieser Woche führt die australische Polizei auf den größten Verkehrsflughäfen des Landes Verdachtskontrollen durch, mit denen stark betrunkene oder aggressive Passagiere vom Boarding abgehalten … weiter

Neue Ultralangstrecke mit dem Dreamliner Qantas will nonstop von Australien nach London

12.12.2016 - Nach der Auslieferung ihrer neuesten Boeing 787-9 im Herbst 2017 will Qantas ab März damit 2018 erstmals Nonstopflüge nach Europa anbieten. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

15.11.2016 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Vorbereitung auf Boeing 787-9 Qantas schafft neuen Flugsimulator an

19.08.2016 - Vor der Einflottung des Dreamliner investiert die australische Fluggesellschaft 23 Millionen Dollar (rund 15 Mio. Euro) in einen Simulator am Flugtrainingszentrum in Mascot. … weiter

Abnahme fester Bestellungen wird immer weiter verschoben Qantas will ihre restlichen A380 nicht mehr

05.08.2016 - Die australische Fluggesellschaft Qantas will weitere acht, bereits fest bestellte, A380 möglichst gar nicht mehr abnehmen. Mit den zwölf vorhandenen A380 im Bestand sei man aber zufrieden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App