29.09.2014
FLUG REVUE

Boeing 747 wird abgelöstQantas fliegt mit A380 nach Dallas/Fort Worth

Qantas setzt seit Montag die A380 auf der wichtigen Strecke zwischen Sydney und Dallas/Fort Worth ein. Das Airbus-Muster löst dort die Boeing 747-400ER ab.

Airbus A380 Qantas Nancy Bird-Walton

Qantas fliegt jetzt mit der A380 auf der 13805 km langen Strecke nach Dallas/Fort Worth. © Bild und Copyright: Kaps  

 

Qantas verspricht sich von dem Einsatz der A380 zehn Prozent mehr Kapazität im Vergleich zur 747 und günstigere Betriebskosten aufgrund des niedrigeren Verbrauchs. Auf der anderen Seite muss die australische Fluggesellschaft Einschränkungen bei der Zuladung hinnehmen. Die 13805 km lange Strecke ist die längste, auf der Qantas mit der A380 fliegt. Daher können Sitze nicht belegt werden oder die Frachtkapazität kann nicht voll genutzt werden, wenn der Airbus westwärts bei Gegenwind zurück nach Australien fliegt. Dies ist aber nicht das ganze Jahr über der Fall. Zu bestimmten Zeiten kann Qantas mit der vollen Zuladung starten.

Qantas hat die Verbindung zwischen Sydney und der wichtigen Drehscheibe im Süden der USA im Jahr 2011 eingerichtet. Zunächst gab es drei Flüge pro Woche. Dieser Flug führte nonstop von Sydney nach Dallas/Fort Worth, während der Rückflug einen Zwischenstopp in Brisbane hatte. Die Verbindung wurde dann sehr bald zu einem täglichen Angebot erweitert. Mit der Einführung des großen Airbus-Musters wird die Fluggesellschaft das Angebot auf sechs Flüge pro Woche verkürzen. Der technische Halt in Brisbane entfällt. Die Qantas-A380 verfügt über 481 Sitze in vier Klassen, 14 davon in der First Class und 64 in der Business Class. Die Boeing 747-400ER bietet 364 Sitze in drei Klassen.

Die Qantas-Verbindung zwischen Australien und dem Süden der USA ist eine der längsten überhaupt. Ähnlich lang sind folgende Routen:

1. Sydney-Dallas/Fort Worth (13805 km) – beflogen von Qantas mit Airbus A380
2. Atlanta-Johannesburg (13582 km) – beflogen von Delta mit Boeing 777-200LR
3. Dubai-Los Angeles (13420 km) – beflogen von Emirates mit Airbus A380



Weitere interessante Inhalte
Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App