04.11.2010
FLUG REVUE

A380 Qantas Triebwerksschaden Notlandung SingapurQantas groundet alle Airbus A380 nach Notlandung in Singapur

Ein Airbus A380 der Qantas ist in der Nacht zum Donnerstag nach einem Triebwerksschaden in Singapur notgelandet. Nach Angaben der Airline blieben die 440 Passagiere und 26 Crewmitglieder unverletzt.

Der Airbus A380 mit dem Kennzeichen VH-OQA war als Flug QF32 von Singapur nach Sydney unterwegs, erklärte die australische Fluggesellschaft. Kurz nach dem Start um 09.56 Uhr Ortszeit kam es über den indonesischen Batam-Inseln zu dem Zwischenfall. Zeugen am Boden sagten, sie hätten eine Explosion gehört und Teile von dem Flugzeug abfallen sehen. Im indonesischen Fernsehen werden Bilder gezeigt, auf denen Teile der Triebwerksverkleidung auf einem Feld liegen.

Die Crew entschied sich sofort zur Umkehr, ließ Treibstoff ab und landete den Airbus A380 um 11.46 Uhr Ortszeit sicher wieder in Singapur. Fotos von dem Flugzeug nach der Landung zeigen, dass große Teile der Triebwerksverkleidung des inneren linken Triebwerks fehlen. Auf der Cowling sind deutliche Brandspuren zu erkennen. Außerdem zeigt ein Foto eines Passagiers des Flugs Beschädigungen am Flügel. Die australische Flugunfall-Untersuchungsbehörde ATSB untersucht den Zwischenfall.

Bei der VH-OQA handelt es sich um das erste Exemplar der A380 in Qantas-Diensten. Die Airline hatte ihre erste A380 im Herbst 2008 in den Dienst gestellt. Die VH-OQA war erst im Sommer bei Lufthansa Technik in Frankfurt zu einem C-Check. Derzeit betreiben Singapore Airlines, Emirates, Qantas, Air France und Lufthansa die A380 im Liniendienst. Qantas hat nach dem Zwischenfall alle Flüge mit dem Airbus A380 bis auf weiteres eingestellt.

Die Airbus A380 von Qantas sind mit Trent 900 Triebwerken von Rolls Royce ausgestattet. Diesen Antrieb haben auch Lufthansa und Singapore Airlines an ihren Airbus A380 montiert. Einen kurzen Überblick zum Aufbau von modernen Triebwerken können sie hier nachlesen.



Weitere interessante Inhalte
Großbaustelle A380 Airbus will die A380 umbauen

11.09.2017 - Mit einem ganzen Verbesserungspaket will Airbus sein Flaggschiff als „A380plus“ den Airlines wieder schmackhafter machen. Grundgedanke: Mehr Sitze an Bord sollen die Kosten pro Sitzplatz unter das … weiter

GE Aviation und Qantas App soll beim Treibstoffsparen helfen

08.09.2017 - Qantas-Piloten und der US-Technologiekonzern GE Aviation haben gemeinsam die App "FlightPulse" entwickelt. Sie informiert Piloten über ihre individuelle Performance in Sachen Treibstoffverbrauch. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

07.09.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Gebrauchte Leasing-Jets mit dichter Bestuhlung Hi Fly will ab 2018 zwei A380 einsetzen

05.09.2017 - Die weltweit aktive portugiesische Leasingfirma Hi Fly will ab 2018 auch zwei gebrauchte Airbus A380 ins Portfolio nehmen. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

30.08.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot