19.08.2016
FLUG REVUE

Vorbereitung auf Boeing 787-9Qantas schafft neuen Flugsimulator an

Vor der Einflottung des Dreamliner investiert die australische Fluggesellschaft 23 Millionen Dollar (rund 15 Mio. Euro) in einen Simulator am Flugtrainingszentrum in Mascot.

Boeing 787-9 Qantas

Ende 2017 erwartet Qantas die erste von insgesamt acht bestellten Boeing 787-9. Foto und Copyright: Qantas  

 

Die erste Boeing 787-9 für Qantas soll Ende 2017 in Dienst gehen. Schon jetzt bereitet die australische Airline ihre Piloten auf das neue Flugzeug vor. Dazu wurde für das Flugtrainingszentrum in Mascot, Sydney ein Simulator sowie weiteres Trainingszubehör angeschafft. Der neue 787-9-Simulator ergänzt den Dreamliner-Simulator der zu Qantas gehörenden Niedrigpreis-Airline Jetstar in Melbourne.

Qantas hat acht Boeing 787-9 bestellt, die zwischen 2017 und 2019 ausgeliefert werden sollen. "Mit der 787-9 wird der erste neue Flugzeugtyp seit dem Airbus A380 eingeflottet", sagt Qantas-CEO Alan Joyce. Mit der Variante des Dreamliner für bis zu 290 Passagiere und einer Reichweite von bis zu 14.140 Kilometern ersetzt Qantas fünf ältere Boeing 747-400 und will sich Möglichkeiten für neue Strecken sichern.

Boeing Simulator 787

Crewtraining in einem Simulator bei Boeing. Foto und Copyright: Boeing Media  

 

Im neuen Dreamliner-Simulator in Mascot werden die Piloten auf das Type Rating vorbereitet. Nach Angaben von Qantas sind dafür bei Kapitänen, die bereits Boeing-Flugzeuge fliegen, 44 Simulatorstunden nötig. Neben vorhandenen Piloten will Qantas im Zuge der Dreamliner-Einflottung bis 2020 170 neue Piloten einstellen.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Gestreckte Dreamliner für Langstrecken LOT wächst mit der Boeing 787-9

01.02.2017 - Europas erster Dreamliner-Betreiber, LOT aus Polen, erweitert ihre Flotte um drei gestreckte Boeing 787-9. … weiter

Neue Ultralangstrecke mit dem Dreamliner Qantas will nonstop von Australien nach London

12.12.2016 - Nach der Auslieferung ihrer neuesten Boeing 787-9 im Herbst 2017 will Qantas ab März damit 2018 erstmals Nonstopflüge nach Europa anbieten. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App