15.05.2014
FLUG REVUE

AirlinesQantas trennt sich von Piloten

Dick Tobiano hat schlechte Nachrichten. Der Qantas Chefpilot informierte seine Kollegen in dieser Woche über einen anstehenden Stellenabbau in den Cockpits der gebeutelten australischen Fluggesellschaft.

Qantas Airbus A330-300

Airbus A330-300 von Qantas. Foto und Copyright: Qantas Group  

 

Nach Medienberichten will sich Qantas von bis zu 300 Piloten trennen. Zunächst sollen 100 Piloten der zur Ausmusterung anstehenden Boeing 767 und 747 Teilflotten Abfindungen angeboten werden. Die Rede ist von einem Jahresgehalt - kein wirklich goldener Handschlag.

Auf den australischen Markt drängende Konkurrenz aus Asien und Nahost brachte Qantas in den letzten Jahren in arge Bedrängnis. Vorstandschef Alan Joyce trat im Februar ein weiteres Mal hart auf die Kostenbremse.

Bis zu 5.000 Mitarbeiter sollen die Qantas Gruppe in den nächsten drei Jahren verlassen, 50 Flugzeuge später geliefert werden. Zwei Milliarden Australische Dollar will Joyce so einsparen. Zuletzt stuften Ratingagenturen die Schulden des Fliegenden Känguru auf Ramschniveau ab.

Qantas hatte im ersten Geschäftshalbjahr überraschend 235 Millionen Australische Dollar verloren. Im Inlandsverkehr, traditionell eine Bank für Qantas, brach der operative Gewinn im Jahresvergleich um 73 Prozent auf 57 Millionen Dollar ein.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht über die derzeitige Lage der australischen Qantas in der FLUG REVUE 06/2014.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

15.11.2016 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Vorbereitung auf Boeing 787-9 Qantas schafft neuen Flugsimulator an

19.08.2016 - Vor der Einflottung des Dreamliner investiert die australische Fluggesellschaft 23 Millionen Dollar (rund 15 Mio. Euro) in einen Simulator am Flugtrainingszentrum in Mascot. … weiter

Abnahme fester Bestellungen wird immer weiter verschoben Qantas will ihre restlichen A380 nicht mehr

05.08.2016 - Die australische Fluggesellschaft Qantas will weitere acht, bereits fest bestellte, A380 möglichst gar nicht mehr abnehmen. Mit den zwölf vorhandenen A380 im Bestand sei man aber zufrieden. … weiter

OAG-Report Die 20 pünktlichsten Fluggesellschaften 2015

12.01.2016 - Der britische Dienst für Luftfahrtdaten OAG hat seine Auswertungen zur Pünktlichkeit von Airlines veröffentlicht. Unter den Top 20 findet sich keine deutsche Fluggesellschaft. … weiter

Moderne Boeing 737-800 fliegt in historischem 707-Gewand Qantas feiert Jubiläum mit "Retro Roo II"-Sonderlackierung

16.11.2015 - Die für außergewöhnliche Sonderlackierungen bekannte australische Fluggesellschaft Qantas begeht ihr 90-jähriges Bestehen mit einer im Stil ihrer einstigen Boeing 707 lackierten Retrojet-Boeing … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App