15.10.2013
FLUG REVUE

Neue 737-800, neue KabinenQantas verjüngt die Flotte

Die australische Fluggesellschaft Qantas setzt die Politik der Flottenverjüngung fort. In dieser Woche ist eine weitere Boeing 737-800 eingetroffen. Sämtliche A330 erhalten in den kommenden Monaten eine neue Kabine.

Qantas Airbus A330-300

Qantas wertet seine Airbus-A330-Flotte mit neuen Kabinen auf. © Foto und Copyright: Qantas Group  

 

Im Durchschnitt knapp acht Jahre alt sind die 314 Flugzeuge der Qantas-Flotte. Es ist das niedrigste Durchschnittsalter seit der Privatisierung im Jahr 1993. In den vergangenen vier Jahren haben die Australier ihrer Flotte 123 neue Flugzeuge hinzugefügt. Jüngster Neuzugang ist eine weitere Boeing 737-800, es ist das 68. Exemplar dieses Musters.
Die Boeing besitzt eine Zweiklassenkonfiguration mit zwölf Sitzen in der Business Class und 156 Economy-Sitzen. Weitere sieben Boeing 737-800 werden bis Ende 2014 erwartet.

Qantas plant außerdem, die Kabinen von zehn Airbus A330-300 und 20 A330-200 zu erneuern. Die Flugzeuge sollen unter anderem neue Sitze in der Business Class, eine neu gestaltete Economy-Kabine und neue Unterhaltungsangebote bekommen. Die Umrüstung geschieht während eines regulären Wartungsaufenthalts. Bis Ende 2014 sollen die Flugzeuge umgerüstet sein. Die A330-300 werden vor allem auf Strecken nach Asien eingesetzt, während die A330-200 inneraustralisch fliegen werden. Qantas will im Gegenzug alle verbliebenen Boeing 767 ausmustern. Dies soll bis Mitte 2015 geschehen.

Die Qantas-Tochter Jetstar hat unlängst ihren ersten Dreamliner erhalten. Die Jetstar-787 wird am 18. Dezember zu ihrem ersten internationalen Flug starten. Er wird nach Bali führen. Jetstar will nach Übernahme weiterer 787 auch Flüge nach Phuket, Singapur und und Hawaii anbieten. Die Kabine hat Platz für bis zu 335 Passagiere. Die Niedrigpreisfluggesellschaft hat 14 Boeing 787 bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App