02.05.2014
FLUG REVUE

Neues Flaggschiff am neuen DrehkreuzQatar Airways: A380-Betrieb ab 17. Juni

Qatar Airways wird ab dem 17. Juni den Linienbetrieb mit ihrem neuen Flaggschiff Airbus A380-800 aufnehmen. Als erste Route wird die Linie vom neu gebauten Heimatflughafen Hamad International Airport in Doha nach London-Heathrow bedient. Schon ab dem 27. Mai fertigt Qatar Airways ihren gesamten Verkehr auf dem neuen Drehkreuzflughafen ab.

Erstflug erste A380 für Qatar Airways

Mittlerweile ist der erste Airbus A380 für Qatar Airways, hier beim Erstflug in Toulouse, in Hamburg komplett lackiert und ausgestattet worden. In Kürze werden gleich drei Flugzeuge nach Qatar ausgeliefert. Foto und Copyright: Airbus S.A.S. / P. Pigeyre  

 

Qatar Airways werde in diesen Sommer gleich drei Airbus A380 in Betrieb nehmen, teilte die Airline mit. Die maßgeschneiderte Innenausstattung ihrer neuen Flaggschiffe unterstreiche den hohen Anspruch der Airline. Die A380 verfüge bei Qatar Airways über eine Drei-Klassen-Konfiguration mit First, Business und Economy Class. Der neue A380-First-Class-Sitz biete fast 2,30 Meter Sitzabstand. Er lasse sich in ein flaches Bett umwandeln. Über einen 26 Zoll (66 cm Diagonale) großen Bildschirm ermögliche die Sitzeinheit Zugang zu einer Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten. Eine eigene Lounge der First und Business Class an Bord vermittle das Gefühl eines exklusiven Clubs und lasse die Passagiere die typische Flugzeugumgebung vergessen.

Akbar Al Baker, Chief Executive Officer von Qatar Airways, sagte: „Es stellt einen bedeutenden Moment unserer Geschichte dar, dieses Flugzeug in unsere schnell wachsende Flotte aufzunehmen. Die spezielle Innenausstattung stellt ein neues Komforterlebnis für alle Passagiere dar. Außerdem werden Reisende am Hamad International Airport (HIA) einfach und komfortabel umsteigen können. Dieser Flughafen wird der modernste weltweit und das neue Zuhause von Qatar Airways.“

Der Hamad International Airport (HIA) in Doha wurde speziell für die Abfertigung des Airbus A380 entworfen und verfügt über sechs Gates für Superjumbos. Der neue Flughafen wird ab dem 27. Mai den gesamten Drehkreuzverkehr von Qatar Airways abwickeln. Zusätzlich zu ihren 13 bestellten A380 wird Qatar Airways als Erstbetreiber dieses Jahr die erste von 80 bestellten A350 in Dienst stellen. Dies ist Teil der Expansionspläne der Airline, ihre Flotte mit 300 zusätzlich bestellten Flugzeugen im Wert von mehr als 50 Milliarden US-Dollar zu erweitern, darunter auch die Boeing 787 und 777X.

Qatar Airways bietet mit einer Flotte von bisher 131 Flugzeugen Verbindungen zu 138 Urlaubs- und Geschäftsreisezielen in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, auf dem Indischen Subkontinent, im Fernen Osten, Australien und Amerika. Am 29. April nahm die Airline mit Larnaka, Zypern, ihr 138. Ziel auf. Über die nächsten Monate wird das Netzwerk mit Al Hofuf, Saudi-Arabien (15. Mai), Istanbul Sabiha Gökçen, Türkei (22. Mai 2014), Edinburgh, Schottland (28. Mai 2014), Miami, USA (10. Juni 2014), Haneda, Japan (18. Juni 2014), Dallas/Fort Worth, USA (01. Juli 2014) und Dschibuti (27. Juli 2014) weiter wachsen. In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit 35 wöchentliche Verbindungen nach Doha ab Frankfurt, München und Berlin an. In Österreich fliegt die Airline täglich ab Wien.



Weitere interessante Inhalte
Neue Software soll das Reisen erleichtern IAG investiert in Start-up-Firmen

24.04.2017 - Die britisch-spanische Airline-Gruppe IAG hat sich an zwei Start-up-Unternehmen beteiligt. Diese entwickeln Software mit Reisebezug. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App