17.09.2014
FLUG REVUE

Flaggschiff in Hamburg ausgeliefertQatar Airways übernimmt ihren ersten Airbus A380

Am Dienstag hat Airbus-Vorstandschef Fabrice Brégier in Hamburg den ersten von zehn bestellten Airbus A380-800 an Qatar Airways übergeben.

Airbus_A380-800_Qatar_Airways_erste_Hamburg

Airbus-Chef Fabrice Brégier (rechts) übergab im September 2014 in Hamburg die erste A380 an Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker (links). Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Vorstandsvorsitzende von Qatar Airways, Akbar Al Baker, übernahm das Flugzeug bei einer festlichen Abendveranstaltung in Finkenwerder. Die Fluggesellschaft bringt 517 Fluggäste in ihrem neuen Flaggschiff unter: Acht Passagiere der ersten Klasse, 48 der Business Class und 461 in der Economy Class, die bei Qatar Airways für ihr besonders hochwertiges Bordunterhaltungsangebot bekannt ist. Im Oberdeck sitzen vorne die Passagiere der Ersten Klasse in suitenartigen Sesseln, dahinter jene der Business Class und, nach einer Bar-Lounge für die Premium-Passagiere, noch Passagiere der Economy Class. Im Hauptdeck sitzen nur Gäste der Economy Class.

Passend zur Übergabe der ersten A380 (MSN 137) , das zweite Flugzeug (MSN 143) parkte in Hamburg bereits nebenan, hatte Qatar vor kurzem in Doha einen neuen Drehkreuzflughafen eröffnet. Das neue Drehkreuz Hamad International Airport ist künftig auch die Heimat der A380. Der weltweit zwölfte A380-Betreiber "QR" setzt sein Flaggschiff zunächst auf der Route nach London ein, danach folgt Paris Charles de Gaulle. Die erste Auslieferung hatte sich verzögert, weil Qatar Airways noch kurzfristige Änderungswünsche an der Kabinenausstattung angemeldet hatte. Für den Umbau musste Airbus noch einmal die schon installierte Bestuhlung entfernen.

Airbus hat bisher 318 Flugzeuge des weltgrößten Passagierflugzeugs an 19 Kunden verkauft. Davon sind 142 ausgeliefert, die bisher 1,5 Millionen Flugstunden in der Luft waren und bei 180.000 Linienflügen über 65 Millionen Passagiere befördert haben. Alle vier Minuten startet oder landet weltweit eine A380 an den bisher 41 bedienten Flughäfen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App