11.02.2016
FLUG REVUE

Irische Billigairline expandiert in DeutschlandRyanair eröffnet neue Basen in Nürnberg und Hamburg

Von November an will die Low-Cost-Airline Ryanair an den Flughäfen Nürnberg und Hamburg erstmals Flugzeuge stationieren.

Ryanair Boeing 737NG Line-up

Ryanair will mit neuen Basen in Hamburg und Nürnberg weiter wachsen. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Die irische Billigairline Ryanair ist in Deutschland weiter auf Wachstumskurs: In Hamburg werden ab November zwei Flugzeuge, in Nürnberg eines stationiert. Das teilte Ryanair am Dienstag mit.

Nürnberg ist die siebte Basis in Deutschland. Von dort aus sollen fünf neue Strecken angeboten werden: Budapest (täglich), Malta (zwei Mal wöchentlich), Manchester (täglich), Mailand-Bergamo (täglich) und Rom-Ciampino (täglich). Zudem werden Flüge nach London-Stansted (zwei Mal täglich) durchgeführt. Ryanair will jährlich rund 450.000 Passagiere von und nach Nürnberg befördern.

Von Hamburg aus sind im Winterflugplan 2016/17 sieben neue Strecken nach Brüssel (zwei Mal täglich), Dublin (fünf Mal wöchentlich), Gran Canaria (drei Mal wöchentlich), London-Stansted (zwei Mal täglich), Manchester (täglich), Mailand-Bergamo (täglich) und Sofia (drei mal wöchentlich) vorgesehen. Zusätzlich gibt es eine Winterverbindung nach Palma. Hamburg ist die achte deutsche Ryanair-Basis, 650.000 Fluggäste sollen jährlich mit der Fluggesellschaft von und nach Hamburg fliegen.

Für den Flughafen Köln/Bonn hat die Airline den bislang größten Winterflugplan vorgestellt. Mit einer neuen Route nach Sofia (täglich), einer neuen Winterverbindung nach Malta (zwei Mal wöchentlich) und zusätzlichen Flügen nach Gran Canaria (zwei Mal wöchentlich) und Palma de Mallorca (fünf Mal wöchentlich) will Ryanair rund 2,6 Millionen Passagiere pro Jahr befördern.

Zur Eröffnung der neuen Basen Nürnberg und Hamburg bietet Ryanair Tickets ab 19,99 Euro an. Auch für Flüge ab Köln/Bonn gibt es eine Aktion mit Ticketpreisen ab 9,99 Euro. Die entsprechenden Tickets können bis Montag, 15. Februar, 0 Uhr gebucht werden und sind gültig für Flüge im März.



Weitere interessante Inhalte
Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Schönefeld mit großem Wachstumssprung Neuer Passagierrekord in Berlin

12.01.2017 - Die Flughäfen der Berlin-Brandenburger Hauptstadtregion haben 2016 einen neuen Passagierrekord aufgestellt, soweit das gewohnte Bild. Neu ist aber, dass nun Schönefeld als "Überlauf" eine … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Niedrigpreis-Gigant am Rhein-Main-Airport Ryanair kommt nach Frankfurt/ Main

02.11.2016 - Europas größte Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kommt 2017 nach Frankfurt/Main, an Deutschlands größten Drehkreuzflughafen. Dies und baldiges weiteres Wachstum in "FRA" kündigte die Airline am … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App