25.02.2015
FLUG REVUE

Zusammenarbeit auch an BordRyanair: Partnerschaft mit Vodafone

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kooperiert mit dem Mobilfunkanbieter Vodafone Ireland, um alle 189 Standorte in Europa und Nordafrika mit Telefonverbindungen und Daten zu versorgen. Auch in den Flugzeugen ist eine Zusammenarbeit geplant.

Ryanair 737 Landung SST Weze-Meldung

Ryanair arbeitet künftig mit Vodafone zusammen, um Daten in die Flugzeuge und an die Stationen am Boden zu übertragen. Foto und Copyright: FLUG REVUE/ Steinke  

 

Vodafone werde künftig Ryanairs Kommunikations- und IT-Bedürfnisse innerhalb Europas "unterstützen", teilte Ryanair mit. Hierzu zählten unter anderem Check-in, Ticketverkauf, Boden- und Flugpersonal sowie die Pilotensysteme. Vodafone stelle zukünftig lokale Datennetze, Telefonie, Festnetz- und Mobil 3G- und 4G-Funktionalität in den 189 Ryanair-Standorten in Europa und Nordafrika zur Verfügung. Ebenso werde die Partnerschaft die Nutzung von Electronic Flight Bags im Cockpit sowie die weitere Entwicklung papierloser Cockpits ermöglichen. Hierfür müssen häufig und sehr zuverlässig aktuelle Karten- und Wetterdaten an Bord übertragen werden. Außerdem sei ein neues Bordverkaufssystem geplant.

Ryanairs Chief Technology Officer, John Hurley, sagte: „Die Partnerschaft mit Vodafone wird uns die technische Unterstützung liefern, um Verbesserungen schnell und nahtlos durchzuführen, einschließlich der Einführung des papierlosen Cockpits und einem schnelleren Bordverkaufssystem.” Vodafone Ireland Enterprise Director, Anne Sheehan, sagte: „Diese Partnerschaft ist eine der bedeutendsten für Vodafone Irland und unterstreicht unser Ziel, Großunternehmen mit ganzheitlichen Kommunikationslösungen für eine verbesserte Produktivität und mehr Effizienz zu unterstützen."

Ryanair befördert 90 Millionen Passagiere im Jahr auf über 1600 Verbindungen in 30 Staaten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Zulassungsverfahren kommt voran Boeing schließt 737 MAX 8-Flugtests ab

04.11.2016 - Boeings neue Generation der 737, die 737 MAX, kommt ihrer Zulassung immer näher. Das erste Familienmitglied konnte jetzt seine Flugtests abschließen. Nun prüfen die Zulassungsbehörden die … weiter

Neue Version auf Messe NBAA vorgestellt Boeing bietet 737 MAX 7 auch als BBJ an

03.11.2016 - Boeing leitet auch vom kleinsten Mitglied der neuen 737-Generation 737 MAX ein Geschäftsreiseflugzeug ab: Als kleinstes Muster im Angebot gibt es nun auch von der 737 MAX 7 einen Boeing Business Jet, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App