20.03.2015
FLUG REVUE

Airline dementiert MedienberichteRyanair: Keine US-Langstreckenflüge

Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat am Donnerstag Berichten widersprochen, ihr Aufsichtsrat habe die Prüfung der Aufnahme von Langstreckenflügen beschlossen.

Boeing_737_MAX_200_Ryanair

Ryanair hat Medienberichte zurückgewiesen, sie bereite die Aufnahme von Langstreckenflügen über den Atlantik vor. Hier die künftige Boeing 737 MAX 200 des Unternehmens. Foto und Copyright: Boeing  

 

"Angesichts der aktuellen Medienberichte wünscht der Aufsichtsrat klarzustellen, dass er die Aufnahme transatlantischer Flüge weder erwogen, noch beschlossen hat", meldete die Ryanair PLC in Dublin am Donnerstagabend in einer offiziellen Börsenmitteilung. Man plane auch keinerlei Entscheidungen dieser Art, so das Unternehmen.

Zahlreiche Medien hatten nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung behauptet, der Ryanair-Aufsichtsrat habe entschieden, nun auch bald mit den seit längerem erwogenen Langstreckenflügen zu beginnen. Ryanair erwägt seit Jahren, etwa ein Dutzend europäischer Ballungsräume mit einem Dutzend nordamerikanischer Ballungsräume zu verbinden. Dabei soll aber eine andere Marke als Ryanair benutzt werden. An Bord der Niedrigpreis-Langstreckenairline wären auch Sitze einer Premium Economy Class geplant, um zahlungskräftigere Geschäftsreisende zu erreichen.

Laut Ryanair würde sich das Konzept kaufmännisch rentieren. Vorbedingung sei aber die preiswerte Verfügbarkeit von rund zwei Dutzend Langstreckenflugzeugen, deren Preise momentan, laut Ryanair, zu hoch lägen. Deshalb hatte die Airline bislang erklärt, die weitgehend ausgearbeiteten Langstreckenpläne frühestens in "vier bis fünf Jahren" realisieren zu wollen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Zulassungsverfahren kommt voran Boeing schließt 737 MAX 8-Flugtests ab

04.11.2016 - Boeings neue Generation der 737, die 737 MAX, kommt ihrer Zulassung immer näher. Das erste Familienmitglied konnte jetzt seine Flugtests abschließen. Nun prüfen die Zulassungsbehörden die … weiter

Neue Version auf Messe NBAA vorgestellt Boeing bietet 737 MAX 7 auch als BBJ an

03.11.2016 - Boeing leitet auch vom kleinsten Mitglied der neuen 737-Generation 737 MAX ein Geschäftsreiseflugzeug ab: Als kleinstes Muster im Angebot gibt es nun auch von der 737 MAX 7 einen Boeing Business Jet, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App