12.02.2009
FLUG REVUE

Ryanair reduziert in Dublin - Stellen StreichungenRyanair reduziert in Dublin - 200 Stellen sollen gestrichen werden

Irische Niedrigpreisflugesellschaft erklärt Entscheidung als Reaktion auf hohe Flughafengebühren und neue irische Touristensteuer.

Ryanair 737 Landung SST

Ryanair setzt seit Jahren auf eine homogene Boeing 737 Flotte (C) Photo FLUG REVUE / Steinke  

 

Ryanair hat angekündigt, dass sie ihre Kapazität im Sommerflugplan 2009 in Dublin erstmals reduzieren werde. Die in Dublin stationierte Flotte werde von 22 auf 18 Flugzeuge verringert, die Zahl der wöchentlichen Rotationen werde um 18 Prozent von über 700 auf unter 600 gekürzt, womit die dortige Passagierzahl von 10,8 Millionen auf 8,7 Millionen Gäste zurückgehe.

Außerdem würden 200 Mitarbeiter, darunter Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ihre Stellen in Dublin verlieren. Für den Winterflugplan kündigte Ryanair weitere Einschränkungen an, die zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben würden.

Das Unternehmen erklärte, die hohen Flughafengebühren der irischen Flughafengesellschaft DAA in Dublin und deren "drittklassige Anlagen" (Zitat Ryanair) hätten bereits im Dezember einen Passagierrückgang von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat bewirkt. Die ab 30. März geplante Einführung einer irischen Touristensteuer in Höhe von zehn Euro pro Fluggast werde diese Abwärtsbewegung noch beschleunigen.

Ryanair-Vorstandschef Michael O'Leary erklärte, die irische Regierung solle Touristen lieber willkommen heißen, statt sie abzukassieren, das Flughafenmonopol der DAA abschaffen und lieber die zwei staatlichen Tourismusbehörden einsparen. Fluggaststeuern hätten schon in England und den Niederlanden keinen Erfolg gehabt.

Ryanair werde die Kürzungen rückgängig machen, falls die Steuer Ende März doch nicht eingeführt werde.



Weitere interessante Inhalte
Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter

Kooperation mit Air Europa Ryanair bietet Langstreckenflüge via Madrid an

23.05.2017 - Der irische Niedrigpreisriese Ryanair bietet neue Langstreckenverbindungen mit Umsteigen in Madrid an. Dort übernimmt Air Europa aus Spanien den transatlantischen Teil der Reise. … weiter

Ryanair kündigt Route von Weeze nach Eilat an Vom Niederrhein ans Rote Meer

10.05.2017 - Ryanair bedient ab dem Winterflugplan eine neue Route von "Düsseldorf Weeze" am Niederrhein nach Owda in Israel. Der Wüstenflughafen liegt nahe Eilat und wird zweimal wöchentlich angesteuert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot