17.01.2013
aero.de

Ryanair stationiert drei Flugzeuge in Marokko – Inlandlinien denkbar

Ryanair stationiert erstmals Flugzeuge außerhalb Europas. Im April würden zwei Basen in Marokko eingerichtet, informierte Ryanair am Mittwoch.

In Marrakesch würden dann zwei, in Fes eine Boeing 737-800 fest platziert.

Nach der Eröffnung der 56. und 57. Basis im Ryanair-Netz erhält auch Deutschland zwei neue Strecken - Ryanair wird von Ende April an von Memmingen und Karlsruhe/Baden nach Marrakesch fliegen.

Im Sommer wird Ryanair insgesamt acht Flughäfen in dem nordafrikanischen Land anfliegen. Neben Marrakesch, Fes, Agadier, Nador, Tangier und Oujda stehen jetzt auch Essaouira und Rabat im Flugplan.

Mit diesem Netz liegt der Gedanke nahe, dass Ryanair - eine entsprechende Genehmigung vorausgesetzt - in Marokko auch Inlandslinien anbieten könnte. Diese Option schließt man in Irland zumindest nicht aus.

"Wir beschäftigen uns immer mit der Entwicklung neuer Strecken und könnten zu gegebener Zeit auch über Inlandslinien (in Marokko, Red.) nachdenken", sagte Ryanair-Sprecher Stephen McNamara aero.de am Mittwoch in einer Email.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Flugausfälle Ryanair streicht am Wochenende mehr Flüge als erwartet

18.09.2017 - Die irische Low-Cost-Airline Ryanair will ihre Pünktlichkeit verbessern und streicht in den kommenden sechs Wochen bis zu 2100 Flüge. Am Wochenende waren sogar mehr Verbindungen betroffen als … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Michael O'Leary Ryanair will für Alitalia-Flugzeuge bieten

01.09.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will für 90 Flugzeuge der insolventen Alitalia ein Gebot abgeben. … weiter

Übernahmepoker um insolvente Airline airberlin: Interessenten blicken in die Bücher

30.08.2017 - Am Mittwoch hat der Luftfahrt-Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl Einblick in die airberlin-Bücher genommen. Niki Lauda hat unterdessen ein eigenes Übernahmeangebot für die airberlin-Tochter NIKI … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot