08.09.2015
aero.de

Neue KabinenRyanair verabschiedet sich vom grellen Gelb

Easyjet macht seit zwei Jahren vor, dass unaufdringliche Kabinen auch Günstigfliegern gut stehen und tauschte an Bord sattes Orange gegen dunklere und vor allem dezentere Töne aus. Jetzt zieht Ryanair nach - neue Flugzeuge empfangen ihre Passagiere in zeitgemäßem Blau statt grellem Gelb.

Ryanair Kabine neue farben-1

Dezentere Farbtöne bei Ryanair. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Nicht die einzige Neuerung an Bord von Europas größtem Günstigflieger, der sich fest vorgenommen hat, in Zukunft ein wenig netter zu seinen Passagieren zu sein. Neue Boeing 737-800 warten mit Boeing Sky Interior, größeren Gepäckfächern und schlankeren Sitzen auf, die mehr Beinfreiheit versprechen.

"Alle neuen Flugzeuge, die ab Januar ausgeliefert werden, sind mit den Boeing Sky Interiors ausgestattet", sagte Ryanair-Sprecher Robin Kiely aero.de. Die bestehende Flotte werde Ryanair mit "neuen Trennwänden (Schotts) nachrüsten" und an Bord "das Gelb reduzieren".

Ryanair Kabine neue farben-2

Gelb wurde deutlich reduziert. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Der Farbwechsel in den Kabinen ist eine weitere Investition in Kundenbindung, die Ryanair auch mit neuen Tarifen, zentraleren Zielflughäfen und einer personalisierten, stark vereinfachten Flugbuchung stärken möchte.

Früher habe sich Ryanair eher darauf konzentriert, immer neue Kunden zu gewinnen statt alte Kunden zu binden, sagte Ryanair-Vertriebschef Kenny Jacobs im Juli. Diesen Ansatz habe Ryanair überdacht und verworfen.

Bisher geht die neue Strategie von Airlinechef Micheal O`Leary auf - im August starteten Ryanair-Flüge mit einer durchschnittlichen Auslastung von 95 Prozent. Mehr als zehn Millionen Passagiere entschieden sich für die Airline.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Niedrigpreis-Gigant am Rhein-Main-Airport Ryanair kommt nach Frankfurt/ Main

02.11.2016 - Europas größte Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kommt 2017 nach Frankfurt/Main, an Deutschlands größten Drehkreuzflughafen. Dies und baldiges weiteres Wachstum in "FRA" kündigte die Airline am … weiter

Flottenvergrößerung erzeugt Personalbedarf Ryanair will im nächsten Jahr 1000 neue Piloten einstellen

07.10.2016 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird 2017 um weitere 50 fabrikneue Boeing 737-800 wachsen. Entsprechend planen die Iren auch schon Einstellungen für das Cockpit. … weiter

Sommerflugplan 2017 vorgestellt Ryanair wächst verstärkt in Nürnberg

05.10.2016 - Im Sommerflugplan 2017 will Ryanair massiv in Nürnberg wachsen. Die fränkische Metropole erhält alleine vier ständige, neue Strecken der irischen Niedrigpreisairline, wie der am Mittwoch vorgestellte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App